Abschied

Toter Säugling aus Berliner Babyklappe wird beerdigt

Das Silvester 2015 entdeckte Mädchen findet am Montag auf dem Neuen St. Michael Friedhof in Mariendorf seine letzte Ruhestätte.

Blick auf die Babyklappe des Vivantes-Krankenhauses in Berlin-Neukölln

Blick auf die Babyklappe des Vivantes-Krankenhauses in Berlin-Neukölln

Das am 30. Dezember 2015 in der Babyklappe des Vivantes-Klinikum im Kormoranweg in Buckow abgelegte Baby wird am Montag, 20. Juni 2016, um 12 Uhr beigesetzt. Das teilte die Berliner Polizei am Donnerstag mit. Das kleine Mädchen werde auf dem Neuen St. Michael Friedhof an der Gottlieb-Dunkel-Straße 29 in Mariendorf seine letzte Ruhestätte finden.

Es gebe die Möglichkeit, sich in einer kleinen Trauerfeier persönlich von dem Kind zu verabschieden. Mit der Grabstätte hätten nahestehende Personen die Möglichkeit, einen Ort der Trauer aufzusuchen, heißt es weiter.

Aus vergleichbaren Fällen sei bekannt, dass sich die Mütter in einer ausweglosen Situation sahen und nicht zu helfen wussten. Die Ermittler bitten nach wie vor darum, dass sich die Mutter sowie ihre Verwandten und Freunde bei der Polizei melden.

Das Neugeborene war von Klinik-Mitarbeitern tot in der Babyklappe des Krankenhauses Neukölln gefunden worden. Die Obduktion ergab, dass das 56 Zentimeter große Mädchen voll entwickelt und lebensfähig war.

Die Staatsanwaltschaft setzte eine Belohnung von bis zu 5000 Euro für Hinweise zur Aufklärung der Straftat aus. Die Polizei bittet weiter um die Mithilfe der Bevölkerung. Sie fragt:

- Wem ist eine Frau, die Ende des Jahres 2015 hoch schwanger war und jetzt aber kein Baby hat, aufgefallen?

- Wer kann Hinweise auf die Kindesmutter geben?

Hinweise bitte an die 8. Mordkommission des Landeskriminalamtes Berlin in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664 - 911 888 oder jede andere Polizeidienststelle.