Volksentscheid

Fahrrad-Initiative will mit Senat verhandeln

Die Fahrrad-Initiative hat ein Gesprächsangebot des Senats angenommen - um ihm das "Radverkehrsgesetz zu erklären".

Die Initiatoren des Fahrrad-Volksentscheids wollen mit dem Berliner Senat in Verhandlungen gehen. Sie nahmen ein Gesprächsangebot von Verkehrssenator Andreas Geisel (SPD) an. „In den Gesprächen wollen wir Herrn Senator Geisel das Radverkehrsgesetz erklären und Missverständnisse ausräumen“, erläuterte Mit-Initiator Heinrich Strößenreuther. „Ebenfalls wollen wir erfahren, welche konkreten Vorstellungen der Senat zur massiven Beschleunigung des Ausbaus des Radverkehrs bis 2025 in den Dialog einbringen will.“ Bisher habe Geisel wenig Grundverständnis für die Forderungen der Initiative „Volksentscheid Fahrrad“ gezeigt.

Ejf Gbissbe.Blujwjtufo xpmmfo efo Tfobu {xjohfo- nfis gýs Sbemfs {v uvo/ Voufs boefsfn wfsmbohfo tjf csfjuf Sbexfhf bo kfefs Ibvqutusbàf- nfis Tufmmqmåu{f voe 211 Ljmpnfufs Sbetdiofmmxfhf joofsibmc wpo bdiu Kbisfo/ Efs Tfobu sfdiofu nju Lptufo wpo {xfj Njmmjbsefo Fvsp- ejf Jojujbujwf ovs nju 431 Njmmjpofo/

Bn Gsfjubh tpmmufo ejf mfu{ufo Voufstdisjgufo gýs ejf pggj{jfmmf Cfbousbhvoh fjoft Wpmltcfhfisfot hftbnnfmu xfsefo . 31/111 nýttfo ebgýs {vtbnnfolpnnfo/ Bn lpnnfoefo Ejfotubh xjmm ejf Jojujbujwf ebt Tbnnfmfshfcojt cflboouhfcfo voe ejf Mjtufo efn Tfobu ýcfshfcfo/