iPhone-Werbung

Berliner Fotograf mit Olympiastadion im neuen Apple-Spot

Nico Schnell hat es mit einem Foto aus dem Berliner Olympiastadion in die neue Apple-Werbung geschafft. Für den Berliner ein Traum.

Mit diesem Bild vom Olympiastadion hat es Nico Schell in den Apple-Spot geschafft.

Mit diesem Bild vom Olympiastadion hat es Nico Schell in den Apple-Spot geschafft.

Foto: Nico S./Apple

Ob Plakate in der Berliner U-Bahn oder Werbespots im Fernsehen: Die Kampagne "Shot on iPhone" von Apple ist ziemlich bekannt. In der neuesten Auflage hat es nun auch ein Berliner Fotograf ins Video geschafft, das in den kommenden Tagen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien, Türkei, Russland und den USA ausgestrahlt wird.

"The Beautiful Game" heißt der dreißig Sekunden lange Spot, in dem im Netz gefundene Fotos und Videos gezeigt werden. Diese Bilder zeigen junge und ältere, männliche und weibliche Hobbyfußballer und Profis. Jedes einzelne Motiv wurde - logisch - mit einem iPhone von Apple aufgenommen.

Nico Schnell fotografiert seit 2012 mit seinem iPhone. Der Berliner hat sich in dem Jahr auch als Fotograf und Web- bzw. Grafik-Designer selbstständig gemacht. Auf Instagram folgen ihm bereits 1.600 Menschen.

"Über meinen Instagram-Account versuche ich immer mal wieder einen anderen Einblick in die alltägliche Schönheit der Dinge zu ermöglichen", sagt Schnell. "Manchmal versuche ich auch, eine komplett andere Perspektive einzunehmen oder auch mal über ein Geländer zu klettern, um ein schönes Bild aufnehmen zu können." So kam es, dass der Hobbyfotograf vor fünf Wochen auch ein Foto aus dem Berliner Olympiastadion im Fotonetzwerk postete. Das Bild zeigt die Fußball-Arena zu Beginn eines Spiels - eingehüllt in eine Nebelwolke.

Und dort hat Apple es entdeckt.

"Dass ich für die neue Kampagne von Apple ausgewählt wurde, wirkt immer noch wie ein Traum", sagt Schnell. "Ich glaube, ich realisiere das auch erst, wenn ich das erste Mal den Spot sehe."

Den ganzen Spot gibt es hier zu sehen:


© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.