Verkehr in Berlin

40. Fahrrad-Sternfahrt: Hier gibt es Verkehrsbehinderungen

Auf 19 Routen fahren Zehntausende Fahrradfahrer in die Innenstadt. Autofahrer müssen mit größeren Behinderungen und Staus rechnen.

Berlins Straßen gehören am Sonntag zu weiten Teilen den Fahrradfahrern |

Berlins Straßen gehören am Sonntag zu weiten Teilen den Fahrradfahrern |

Foto: Emily Wabitsch / picture alliance / dpa

Zur traditionellen Fahrrad-Sternfahrt durch Berlin werden an diesem Sonntag Zehntausende Teilnehmer erwartet. Die Radfahrer treffen sich morgens an verschiedenen Orten in der Stadt, am Rand und im Umland. Von dort fahren sie auf verschiedenen Strecken in die Innenstadt zum Großen Stern und zum Brandenburger Tor.

Geplant sind nach Angaben des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) 19 Routen mit einer Gesamtlänge von mehr als 1000 Kilometern. Dabei sind auch ein Autobahnstück der Avus und eines der südlichen Stadtautobahn. Die Strecken in Berlin werden für Autos gesperrt. Autofahrer müssen mit größeren Behinderungen und Staus rechnen.

Die Fahrrad-Sternfahrt am Kudamm
Die Fahrrad-Sternfahrt am Kudamm
Video: BM Video

Im vergangenen Jahr beteiligten sich mehr als 100 000 Radler, die bessere Bedingungen in den Großstädten und mehr Geld für den Ausbau von Radwegen und Abstellmöglichkeiten forderten.

Hier gibt es Einschränkungen:

In der Zeit von 11 Uhr bis ca. 15 00 Uhr werden die A 100 (Stadtring) in beiden Richtungen zwischen den Anschlussstellen Späthstraße und Alboinstraße sowie die A 115 (AVUS) in beiden Richtungen zwischen dem Autobahnkreuz Zehlendorf und Dreieck Funkturm gesperrt.

Ab 11 Uhr wird es auch auf folgenden Strecken zu Sperrungen und Verkehrsstörungen kommen:

- über Messedamm, Neue Kantstraße, Suarezstraße, Bismarckstraße, Ernst-Reuter-Platz zur Straße des 17. Juni und Großer Stern

- über Buschkrugallee, A 100, Sachsendamm, Dominicusstraße, Martin-Luther-Straße, Kleiststraße, Wittenbergplatz, Tauentzienstraße, Kurfürstendamm, Joachimsthaler Straße, Hardenbergstraße, Ernst-Reuter-Platz zur Straße des 17. Juni und Großer Stern. Auch auf den Straßen im Umfeld der Strecke werden längere Reisezeiten erwartet. Während der Durchfahrt der Radfahrer wird ein Überqueren der Fahrtstrecken sowohl mit Kraftfahrzeugen als auch für Fußgänger kurzzeitig nicht möglich sein. Zahlreiche Straßenbahn- und Buslinien werden abhängig vom Veranstaltungsverlauf unterbrochen oder umgeleitet.

Tiergarten:

Die Straße des 17. Juni ist ab 5 Uhr bis Mitternacht in beiden Richtungen zwischen Großer Stern und Brandenburger Tor voll gesperrt. Auch die Ebertstraße ist zwischen Behrenstraße und Scheidemannstraße gesperrt sowie die Yitzhak-Rabin-Straße zwischen Scheidemannstraße und Straße des 17. Juni. Hier findet das Umweltfestival statt.