Tempelhof

Verlobungsfeier in Tempelhof endet mit Messerstecherei

In Tempelhof gerieten Teilnehmer einer Familienfeier in heftigen Streit. Dabei wurden mehrere Menschen durch Messerstiche verletzt.

Bei einem Streit auf einer Verlobungsfeier sind in Tempelhof drei Menschen durch Messerstiche leicht verletzt worden. Nach Zeugenaussagen war es in einem Festsaal in der Colditzstraßezu Streitigkeiten gekommen. Ein 24-Jähriger soll mit vier Begleitern das Gebäude betreten und sofort einen Streit mit de anwesenden Gästen begonnen haben.

Nach Polizeiangaben wurden bei der Auseinandersetzung zwei Männer mit Messern an den Armen verletzt. Ein weiterer Gast erlitt eine Kopfplatzwunde und Schnittwunden.

Die Polizeibeamten, die gegen Mitternacht anrückten, nahmen den 24-Jährigen vorläufig fest. Es laufen Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.