Kurfürstendamm

Wenn der Cappuccino überschwappt: 6. Kellnerlauf in Berlin

Alle Jahre wieder laufen Kellner, Serviererinnen, Barkeeper und Pagen am Kudamm um die Wette. Hunderte sahen zu.

Bei bestem Wetter ging es auf die 400 Meter lange Strecke

Bei bestem Wetter ging es auf die 400 Meter lange Strecke

Foto: Paul Zinken / dpa

Bierkästen, Tabletts und Kochtöpfe: Auf dem Kudamm in Charlottenburg haben sich am Sonntag 50 Kellner, Köche, Pagen und Bierkutscher einen kuriosen Wettstreit geliefert.

Getrennt nach Berufsgruppen liefen sie auf einer Strecke von 400 Metern um die Wette. Dabei musste jede Gruppe spezielle Aufgaben erfüllen, wie die Veranstalter mitteilten. Während die Pagen mit großen Koffern bepackt rannten, mussten die Barkeeper während des Laufs Cocktails mixen, die Serviererinnen balancierten Tabletts mit Kaffeebechern, die Bierkutscher schleppten Getränkekästen.

Kellner am Kudamm auf dem Sprung
Kellnerlauf.MOV
Video: BM Video

Schnellster Kellner war Christian Schwarz vom Lindner Hotel am Kudamm. Bei den Damen war Angelika Opatowska vom "Reinhard's" als Erste im Ziel. In der Kategorie "Köche" holte sich Yusuf Baskaraca vom Sofitel-Hotel den Titel. Bei den Pagen holte Efstathios Stathiadis den Titel. In der Kategorie "Barkeeper" landeten Dorina Kobudzinski (American Bowl) und Steven Ladewig (Traffic Club Berlin) ganz vorne. Bei den Bierkutschern gewannen Steven Ladewig und Danny Wudke (Traffic Club Berlin).

Für die Veranstaltung wurden Teile des Kurfürstendammes gesperrt, mehrere Hundert Passanten schauten beim „Kellnerlauf 2016“ zu.