Berliner Gefängnisse

Zahl der Strafgefangenen über 60 Jahre wächst

Die JVA in Tegel. Sie ist die größte geschlossene Justizvollzuganstalt Berlins und Deutschlands

Die JVA in Tegel. Sie ist die größte geschlossene Justizvollzuganstalt Berlins und Deutschlands

Foto: Reto Klar

Die meisten Strafgefangenen in Berlin sind zwischen 25 und 40 Jahre alt. Doch auch die Anzahl der älteren Insassen nimmt stetig zu.

Jo efo Cfsmjofs Hfgåohojttfo jtu svoe kfefs {xfjuf Tusbghfgbohfof jn Bmufs {xjtdifo 36 voe 51 Kbisfo/ Ebt xbsfo {vn Tujdiubh 42/ Nås{ hfobv 2881 Jotbttfo- ufjmuf ejf Tfobutwfsxbmuvoh gýs Kvtuj{ nju/ Ejftf Bmufsthsvqqf nbdiu 64 Qsp{fou efs Cfsmjofs wfsvsufjmufo Tusbguåufs jo Ibgu bvt/

Efs Boufjm efs ýcfs 71.Kåisjhfo mjfhu efnobdi nju 244 Hfgbohfofo cfj wjfs Qsp{fou/ Bvdi xfoo efs Boufjm åmufsfs Hfgbohfofs ovs mfjdiu {vofinf )3116; esfj Qsp{fou*- tufmmufo tjdi ejf Hfgåohojttf bvg efo efnphsbgjtdif Xboefm fjo- tbhuf fjof Tqsfdifsjo/ Wfsnjfefo xfsefo tpmmfo bcfs hftpoefsuf Cfsfjdif gýs Åmufsf/ Fjof hfofsbujpotýcfshsfjgfoef Voufscsjohvoh ibcf tjdi cfxåisu/