Hauptzollamat Berlin

60 Millionen Euro Schaden durch Schwarzarbeit aufgedeckt

Fahnder kontrollierten 2015 wieder Baustellen, Hotels und Speditionen. Die Kontrolleure deckten Schwarzarbeit in großem Stil auf.

Tischler auf einer Baustelle

Tischler auf einer Baustelle

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Kontrolleure des Hauptzollamtes Berlin haben 2015 einen Schaden durch Schwarzarbeit in Höhe von 60,5 Millionen Euro aufgedeckt. Sie leiteten mehr als 5100 Ermittlungsverfahren wegen einer Straftat und 767 Ordnungswidrigkeitsverfahren ein, wie das Hauptzollamt Berlin am Dienstag mitteilte.

900 000 Euro Bußgeld wurden insgesamt verhängt. Am häufigsten fiel die Schwarzarbeit auf Baustellen, in Hotels, Kneipen und Restaurants sowie im Speditionsgewerbe und bei Putzfirmen auf.

Die Zöllner beschlagnahmten 2,1 Millionen geschmuggelte Zigaretten aus dem Berliner Straßenhandel. Der Schaden durch hinterzogene Steuern beträgt dabei 400 000 Euro.