Das Verbot gilt

Ab heute werden Vermieter von Ferienwohnungen kontrolliert

Wohnungen kommerziell an Touristen zu vermieten, ist in Berlin endgültig verboten. Die Kontrollen werden bald sogar noch verstärkt.

Die legale Vermietung von ganzen Wohnungen in Berlin als Ferienwohnung ist äußerst schwierig geworden

Die legale Vermietung von ganzen Wohnungen in Berlin als Ferienwohnung ist äußerst schwierig geworden

Foto: Britta Pedersen / dpa

Vermieter von Ferienwohnungen in Berlin müssen seit heute mit härteren Kontrollen rechnen. Ganze Wohnungen kommerziell an Touristen zu vermieten, ist seit Monatsbeginn endgültig verboten. Einzelne Zimmer in der selbst bewohnten Wohnung dürfen aber weiterhin gegen Geld auch auf Vermittlungsplattformen wie Airbnb angeboten werden.

>>>Ferienwohnungen in Berlin: Was ist erlaubt, was ist illegal?

Für die Kontrollen haben die Bezirke zusätzliches Personal bekommen - die Stellen sind allerdings noch nicht alle besetzt. Bald wird es also noch mehr Kontrollen geben. Das Risiko entdeckt zu werden, werde stark steigen, warnte der Senat im Vorfeld.

Er hat auch eine Internetseite eingerichtet, auf der Nachbarn Ferienwohnungen anonym melden können. Zudem wurden Internetplattformen verpflichtet, die Namen von Anbietern zu nennen.

>>>Berliner Eigentümer: "Ich werde weiter an Touristen vermieten"