Berlin

Einsatz für Tiere

Sofia Keller vom Kreuzberger Leibniz-Gymnasium will nach dem Abi ein Jahr in Brasilien arbeiten

Sofia Keller vom Kreuzberger Leibniz-Gymnasium will nach dem Abi ein Jahr in Brasilien arbeiten

Foto: Frank Lehmann

Das Schwierigste liegt bereits hinter ihr, davon ist Sofia Erse Keller, 19, überzeugt. Die beiden schriftlichen Prüfungen in Mathe und Biologie liefen für die Abiturientin aus Kreuzberg problemlos. „Englisch, Geschichte und die Präsentationsprüfung sollten auch kein großes Problem sein“, erklärt sie selbstbewusst. Zwischen ihren Prüfungen hat sie etwa einen Monat frei, in dem sie mit Freunden nach Thailand reisen möchte, um ihren Freund zu besuchen.

Sie kennt es, für längere Zeit weit weg von zuhause zu sein

Nach dem Abitur will sie ein Jahr in Brasilien verbringen, wo sie zunächst in einem ökologischen Projekt arbeitet. Mindestens drei Monate lang wird sie sich dabei um pflegebedürftige Tiere kümmern. Die restliche Zeit in Brasilien will sie nutzen, um zu arbeiten und zu reisen. Sorgen macht sich die 19-Jährige nicht. Sie war bereits während ihrer Schulzeit ein Jahr in Kanada, kennt es also, fern von Deutschland zu sein. Zudem hat sie einige Verwandte in Brasilien und spricht fließend Portugiesisch.

Auch bei der Studienorientierung kann das Auslandsjahr helfen: „Ich habe jetzt ein Jahr, um herauszufinden, was ich studieren will.“ Das weiß sie jetzt nämlich heute noch nicht.