Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Sonnabend in Berlin

| Lesedauer: 4 Minuten
 Polizeimeldungen Berlin

Polizeimeldungen Berlin

Foto: Jens Kalaene / picture alliance / dpa

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Auto in Brand gesetzt: Am Sonnabendmorgen ist in Wedding offenbar ein Auto angezündet worden. Gegen 6 Uhr stand das Fahrzeug an der Lynarstraße in Flammen. Trotz der Löscharbeiten durch die Feuerwehr sind Flammen auf ein daneben geparktes Auto übergesprungen und haben auch dieses stark beschädigt.

Senior überfallen: In Westend ist am Freitagabend ein gehbehinderter Rentner von einer Frau überfallen worden. Nach Angaben der Polizei hat die Diebin dem 86-Jährigen gegen 18 Uhr an seiner Haustür an der Soorstraße den Rollator entrissen, wobei der Mann zu Fall kam. Er konnte die Unbekannte abdrängen und die Tür schließen. Er stellte allerdings kurz danach das Fehlen seines Portemonnaies fest. Der Mann blieb unverletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Partygäste von der Polizei begleitet: Polizeibeamte haben am Freitagabend einem 18-jährigen Gastgeber bei der Verabschiedung seiner Gäste in Frohnau geholfen. Die eintreffenden Polizisten geleiteten gegen 22.30 Uhr etwa 120 Gäste des jungen Mannes aus dem elterlichen Haus an der Wahnfriedstraße. Auch im Kreuzungsbereich zur Ortwinstraße befanden sich zu diesem Zeitpunkt etwa 130 mehr oder weniger Bekannte des Geburtstagskindes. Da zirka 70 der Partygäste nicht sofort den Anweisungen der Beamten zum Verlassen der Party Folge leisteten, mussten Platzverweise ausgesprochen werden. In diesem Zusammenhang kam es auch zu vereinzelten Sachbeschädigungen, Widerstandshandlungen und Landfriedensbrüchen. Aufgrund der immer wieder auftretenden Ansammlungen jugendlicher Gruppen waren schließlich gut 60 Beamte notwendig, um den Abstrom der ehemaligen Partygäste im Bereich der umliegenden S-Bahnhöfe zu gewährleisten. Auch der Polizeihubschrauber wurde während dieser Zeit eingesetzt.

Raubüberfall auf Spätkauf: Der Verkäufer eines Kreuzberger Spätkaufs ist in der vergangenen Nacht bei einem Raubüberfall verletzt worden. Zwei Maskierte stürmten gegen 1.40 Uhr in das Geschäft an der Reichenberger Straße. Einer der Männer hielt dem 42-Jährigen ein Messer an den Hals, während sein Komplize Geld und Zigaretten an sich nahm. Mit ihrer Beute flüchteten die Unbekannten in Richtung Liegnitzer Straße. Der Angestellte erlitt eine Schnittverletzung am Hals und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Festnahme in Bordell: Nach einem gescheiterten Raub in Schöneberg hat die Polizei in der vergangen Nacht drei Tatverdächtige in einem Bordell festgenommen. Nach Angaben eines 52 Jahre alten Taxifahrers hätten ihn die drei Fahrgäste während der Fahrt gegen 1.20 Uhr plötzlich aufgefordert, sein Geld herauszugeben und hierbei mit einem unbekannten Gegenstand gedroht. Der Taxifahrer hat daraufhin an der Dominicusstraße eine Vollbremsung vollzogen und ist aus dem Taxi gesprungen. Die drei Tatverdächtigen flüchteten anschließend zu Fuß. Nach Hinweisen von Zeugen nahmen Polizisten die drei 27, 30 und 36 Jahre alten Männer gegen 2 Uhr in einem Bordell an der Dominicusstraße fest. Betreiber und Gäste des Clubs hatten sie bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Allen drei Männern wurde Blut abgenommen und sie wurden für die weiterermittelnde Kriminalpolizei eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an.

Verkehr

S-Bahn

S2: Bis Montag, 1.30 Uhr, SEV zwischen Blankenburg und Buch.

S3: Bis Montag, 1.30 Uhr, SEV zwischen Ostkreuz und Köpenick.

Staustellen

Mitte, Tiergarten, Moabit: Aufgrund einer Vielzahl von Demonstrationen und Kundgebungen kann es von etwa 14 Uhr bis 19 Uhr zu Beeinträchtigungen rund um den Hauptbahnhof, Kapelle-Ufer, Reinhardt-, Luisen-, Wilhelm-, Dorotheen- und Ebertstraße sowie Brandenburger Tor kommen. Der Bereich sollte weiträumig umfahren bzw. öffentliche Verkehrsmittel zur Anreise zum Hauptbahnhof genutzt werden.

Hansaviertel: Wegen Bauarbeiten ist die Bachstraße bis Montag, ca. 7 Uhr, voll gesperrt.

Friedrichshain: Die Wühlischstraße ist in Richtung Rummelsburg zw. Böckling- und Boxhagener Straße bis 13. Mai wegen einer Baustelle gesperrt.

Charlottenburg: Ab 8 Uhr wird die Knobelsdorffbrücke über die A 100 (Stadtring) in beiden Richtungen bis Sonntag, ca. 9 Uhr, gesperrt. An den Autobahnausfahrten der AS Kaiserdamm ist das Linksabbiegen auf die Knobelsdorffbrücke nicht möglich.

Charlottenburg: Heute öffnet die ITB auch für Privatbesucher ihre Pforten. Rund um das Messegelände muss mit größerem Verkehrsaufkommen gerechnet werden.

Wetter

Das Wochenende startet mit dichten Wolken und kaum Sonne. Zeitweise fällt Regen – bei Temperaturen zwischen vier und sechs Grad. In der Nacht soll es dann trocken bleiben.

>>> Das Berliner Wetter immer aktuell <<<

( BM )