Prozess

Berliner wollte 15-Jährige in Marzahn entführen

Wegen versuchter Entführung eines Mädchens, Besitz von Kinderpornografie und illegaler Waffen steht ein Berliner jetzt vor Gericht.

Ein 47-Jähriger Berliner ist wegen versuchter Entführung angeklagt

Ein 47-Jähriger Berliner ist wegen versuchter Entführung angeklagt

Foto: Arne Dedert / dpa

Ein 47-Jähriger steht wegen versuchter Entführung eines 15 Jahre alten Mädchens in Berlin-Marzahn ab Mittwoch vor dem Landgericht.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte die ihm fremde Schülerin in sein Auto zerren und in eine Laube verschleppen wollte. In dem vorbereiteten Versteck habe er an der Jugendlichen seine sexuellen Fantasien ausleben wollen.

Weil sich das Mädchen bei dem nächtlichen Überfall im Juni 2015 heftig wehrte und zwei Zeugen der Jugendlichen zu Hilfe eilten, habe der Angeklagte die Flucht ergriffen. Dem 47-Jährigen wird zudem der Besitz von Kinderpornografie sowie illegaler Waffen zur Last gelegt.