"Löwenzahn"

Letzter Wille: Peter Lustig wird auf See bestattet

Der "Löwenzahn"-Moderator Peter Lustig hat in seinem Testament eine Seebestattung verfügt, heißt es in einem Bericht.

"Löwenzahn"-Moderator Peter Lustig war Ende Februar im Alter von 78 Jahren gestorben

"Löwenzahn"-Moderator Peter Lustig war Ende Februar im Alter von 78 Jahren gestorben

Foto: dpa Picture-Alliance / / picture-alliance /

Löwenzahn-Moderator Peter Lustig wird auf See bestattet. Das berichtet die "B.Z." unter Berufung auf das Testament des verstorbenen TV-Stars. Die Seebestattung soll im Mai stattfinden.

Peter Lustig war am 23. Februar im Alter von 78 Jahren gestorben. Lustig hatte über 25 Jahre die ZDF-Kindersendung "Löwenzahn" moderiert.

Er war gelernter Rundfunkmechaniker und studierter Elektrotechniker. Zunächst arbeitete er als Techniker beim US-Soldatensender AFN und war nach ZDF-Angaben verantwortlich für die Aufnahme der berühmten Rede von US-Präsident John F. Kennedy in Berlin, als dieser sagte: „Ich bin ein Berliner.“

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.