Nachrichten aus Berlin

Das war der Tag in Berlin - Sonnabend, 20. Februar

Was war heute in Berlin los, was interessierte die Leser von morgenpost.de am meisten - die Themen des Tages im Überblick.

Koen Casteels  und Salomon Kalou

Koen Casteels und Salomon Kalou

Foto: Stuart Franklin / Bongarts/Getty Images

Liebe Leserinnen und Leser,

der Sonnabend stand ganz im Zeichen der Berlinale. Am Abend hat die Jury die begehrten Bären vergeben. Der Hauptpreis geht in diesem Jahr erstmals an einen Dokumentarfilm. An "Fuocoammare" (Feuer auf dem Meer) von Gianfranco Rosi, der Dokumentation über die Insel Lampedusa, die zum Inbegriff der Flüchtlingskrise geworden ist, konnte die Jury gar nicht vorbei kommen. Der Film ist auch ein politisches Signal für die erschreckenden Ereignisse im sächsischen Clausnitz.

Berlinale-Chef Dieter Kosslick hat wieder einmal gezeigt, dass ihm der der Spagat zwischen Kommerz und Botschaft, Glamour und politisch ambitioniertem Kino gelingt, meint Peter Zander in seinem Kommentar zum Berlinale-Abschluss.

Hertha hat am 22. Spieltag wieder keinen Sieg geschafft, bleibt nach dem 1:1 gegen Wolfsburg aber Tabellendritter. Irgendwo zwischen oben und unten war die Berliner Gemütslage anzusiedeln. Salomon Kalou hatte für Hertha ausgeglichen (60. Minute), nachdem Marcel Schäfer das 0:1 erzielt hatte (53.). Immer noch wartet Hertha auf den ersten Ligasieg des Jahres. Die Analyse zum Spiel von Jörn Meyn und Jörn Lange finden Sie hier.

Kommt das Myfest in diesem Jahr oder kommt es nicht? Und wer richtet es aus? Der Plan des Bezirksamtes, das Myfest von Veranstalter Willy Kausch ausrichten zu lassen, ist jedenfalls alles andere als sicher. Wie die Berliner Morgenpost aus dem Umfeld des Unternehmers erfuhr, soll es zwar Gespräche über eine mögliche Organisation durch Kausch gegeben. Er habe auch Interesse gezeigt. Eine feste Zusage gebe es bisher aber nicht.

Am Treptower Park regt sich indes Zorn über das geplante "Lollapalooza"-Festival – das hat unsere Leser am Sonnabend am meisten interessiert. Wirte fürchten Umsatzeinbußen, Umweltschützer sorgen sich um Tiere und Pflanzen im Park. Im Internet formiert sich der Protest. Im vergangenen Jahr war Lollapalooza erfolgreich und ohne Zwischenfall vor den Hallen des ehemaligen Flughafens Tempelhof gefeiert worden. Wie für viele weitere Veranstaltungen, etwa die Modemesse Bread & Butter, entfällt der Standort, seitdem dort Flüchtlinge untergebracht wurden.

Ein tragischer Unfall hat sich in Österreich ereignet. Ein Berliner ist beim Skifahren gestürzt. Er fiel mit dem Kopf voran in den Tiefschnee, blieb stecken und erstickte. Retter versuchten erfolglos, den Mann zu reanimieren.

Weitere Themen des Tages finden Sie HIER.

DIe Top-News können Sie auch über WhatsApp empfangen. Wie das geht, lesen Sie HIER.

Die Bilder des Tages

Einen schönen Abend wünscht

Jan Hollitzer