Nachrichten aus Berlin

Das war der Tag in Berlin - Mittwoch, 17. Februar

Was war heute in Berlin los, was interessierte die Leser von morgenpost.de am meisten - die Themen des Tages im Überblick.

Linke Demonstranten blockieren die Pogida-Demo in Potsdam

Linke Demonstranten blockieren die Pogida-Demo in Potsdam

Foto: Ralf Hirschberger / dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

unsere Reportage vom Kottbusser Tor war heute erneut das Thema, das Sie am meisten interessierte. Die Polizei kämpft dort gegen Dealer und Taschendiebe. Auch die Geschäftsleute wehren sich. Daneben wollten viele wissen, wo Berlin die 15 neuen Containerdörfer für Flüchtlinge bauen wird. Immer noch interessant: unsere Vorher-Nachher-Galerie, wie Berlins historische Mitte vor dem Krieg aussah - und heute aussieht. Unsere besten Vorher-Nachher-Galerien finden Sie übrigens hier.

Am Nachmittag wurde bekannt, wo Berlin 15 Containerdörfer für Flüchtlinge bauen will. Alle Standorte haben wir auf einer Karte markiert.

Schwerer Schlag für die Mitarbeiter von Bombardier. Das Unternehmen will in Deutschland 1430 Stellen streichen - einer der größten Standorte liegt in Hennigsdorf bei Berlin.

Große Diskussionen auf Facebook löste der Artikel über einen Wirt aus, der nicht zulassen wollte, dass eine Frau im vorderen Bereich seines Cafés ihr Kind stillt. Muss man Stillen in der Öffentlichkeit hinnehmen? Und darf der Wirt so etwas überhaupt verbieten? Die Diskussion.

Wieder hat ein Raser in Berlin für Aufsehen gesorgt. Der Mann war zu schnell in der Hermannstraße unterwegs. Die Polizei stellte den Mann, doch der gab Gas und erfasste einen Beamten.

Auch von der Rigaer Straße gibt es immer wieder Neues: Wie jetzt bekannt wurde, sollen Polizisten bei einem Einsatz mit ätzendem Konfetti beworfen worden sein. Die Untersuchungen laufen.

Am Abend zog Pogida durch Potsdam - und wurde durch eine Sitzblockade aufgehalten.

Weitere Themen des Tages finden Sie HIER

DIe Top-News können Sie auch über WhatsApp empfangen. Wie das geht, lesen Sie HIER.

Die Bilder des Tages

Einen schönen Abend wünscht

Jan Hollitzer