Leser-Service

Die sieben Ratgeber der Berliner Morgenpost

Von Abofallen bis zum Testament. Sieben Experten aus sieben Themenbereichen beantworten jeden Sonnabend Fragen von Morgenpost-Lesern.

Das Internet ist zur wichtigen Informationsquelle geworden

Das Internet ist zur wichtigen Informationsquelle geworden

Foto: Rainer Berg / dpa-tmn

Sie fragen sich, wie Sie Drittanbieter auf Ihrer Telefonrechnung loswerden? Ihr Vermieter lässt sich immer neue Gründe einfallen, die Miete zu erhöhen oder setzt Sie mit Modernisierungsmaßnahmen unter Druck? Sie möchten bestimmte Personen bei der Erbschaft besonders oder gar nicht bedenken oder wissen nicht, wie sie den Nachbarn von Alleingängen an der Grundstücksgrenze abhalten können? Antworten auf diese und andere Fragen sind jeden Sonnabend in der Berliner Morgenpost zu finden. Sieben Experten aus sieben verschiedenen Bereichen stehen unseren Lesern einmal pro Woche Rede und Antwort. Dabei geht es um Verbraucherschutz, die Rechte von Mietern und Vermietern, um Wohneigentum, Familien- und Erbrecht sowie um Fragen rund um Garten und Balkon, das Auto und um Haustiere.

Wenn Sie auch eine Frage an unsere Experten haben, können Sie uns diese über Facebook oder per E-Mail an ratgeber@morgenpost.de schicken. Bereits erschienene Fragen und Antworten finden Sie auf www.morgenpost.de/ratgeber

Und das sind unsere Themen und Experten:

Verbraucherschutz: Dörte Elß leitet seit 1. Oktober 2016 kommissarisch die Geschäfte der Verbraucherzentrale Berlin (VZ). Sie beantwortet ein breites Spektrum an Fragen. Das geht von Verbraucherrechten im Allgemeinen (von Abos bis zu Reklamationen), über Fragen zu Lebensmitteln und Ernährung, zum Energiesparen, zu Reise-, Urheber-, Energie- und Patientenrecht bis hin zu Finanzdienstleistungen wie Geldanlagen, Versicherungen und Altersvorsorge. Von den Fragen ausdrücklich ausgenommen sind die Themen Haushalt, Kosmetik und Umwelt. Auch Produktbewertungen oder Empfehlungen für Anbieter und Einzelunternehmen wird es von der Verbraucherzentrale an dieser Stelle nicht geben.

Mieterschutz: Berlin ist eine Mieterstadt, doch der angespannte Wohnungsmarkt, die Gentrifizierung und die zunehmende Umwandlung von Miet- in Eigentums- oder Ferienwohnungen bereiten den Berlinern zunehmend Kopfzerbrechen. Wenn es um Probleme von Mietern geht oder um ihre Rechte und Pflichten, ist Reiner Wild die erste Adresse. Reiner Wild ist Geschäftsführer des Berliner Mietervereins e.V. und sitzt im Präsidium des Deutschen Mieterbunds.

Wohneigentum: Dr. Carsten Brückner ist der Vorstandsvorsitzende des Bundes der Berliner Haus- und Grundbesitzervereine e.V., Haus und Grund, und Fachanwalt für Miet- und Wohneigentumsrecht in Neukölln. Er beantwortet im Namen der Eigentümerschutz-Gemeinschaft Fragen von Wohnungs- und Hauseigentümern. Das kann alte oder neu abzuschließende Mietverhältnisse betreffen, baurechtliche Fragen, Nachbarschaftskonflikte oder Fragen zu Modernisierung und Instandsetzung. Auch die im Zusammenhang mit dem Eigentum auftretenden Steuerfragen fallen in seinen Bereich.

Familien- + Erbrecht: Der Rechtsanwalt und Notar Dr. Max Braeuer von der Berliner Anwaltssozietät Raue LLP ist seit Jahren ein gefragter Experte für Familien- und Erbrecht bei der Berliner Morgenpost. Er beantwortet Leser-Fragen zu familienrechtlichen Themen, wie zum Beispiel zu Sorgerecht und Unterhalt sowie zu Erbrechtsfragen. Der Fachanwalt ist unter anderem Vorsitzender im Ausschuss Familienrecht der Bundesnotarkammer und Lehrbeauftragter für Familienrecht an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Tiere: Der Berliner ist tierlieb, neben rund 100.000 Hunden und noch mehr Katzen leben Tausende Kleintiere in den Haushalten der Hauptstädter, vom Meerschweinchen bis zur Schildkröte: Doch nicht nur die eigenen Tiere sind interessant. Auch die etwa 20.000 Tiere im Zoo und im Aquarium bieten ein weites Feld für Fragen. Dr. med. vet. Andreas Ochs ist seit 23 Jahren Tierarzt im Zoo Berlin und kann als Experte neben Fragen zum Haustier auch solche zu Zoo- und Wildtieren beantworten.

Auto: Mit ein wenig Schrauben ist es bei den Autos von heute nicht getan. Bei der Reparatur neuerer Pkw geht nichts mehr ohne Laptop und Hightech-Wissen. Thomas Lundt kann beides. Der Kfz-Meister mit eigener Werkstatt in Zehlendorf ist Vorstand und Obermeister der Kfz-Innung Berlin und damit für rund 400 Kfz-Betriebe zuständig.

Garten + Balkon: Warum blühen meine Rosen nicht und was kann ich auf einem Nordbalkon pflanzen? Fragen, die den Hobbygärtner im Garten oder auf dem Balkon beschäftigen, beantwortet Gabriele Kleuvers, den Morgenpost-Lesern. Die Landschaftsgärtnerin kennt sich aus, sie ist Parkleiterin im Britzer Garten in Neukölln

Rechtshinweis: Wir bemühen uns, möglichst viele Fragen zu beantworten. Dennoch behalten es sich die Experten, bestimmte Bereiche auszuklammern. Bei sensiblen Fragen werden die Nachnamen auf Wunsch anonymisiert. Einen Rechtsanspruch auf eine Antwort haben Sie nicht. Eine Haftung ist ausgeschlossen.