Facebook

Abgelaufenes Essen bei der Polizei: So diskutieren die Leser

Das abgelaufene Essen, das Berliner Polizisten bei einem Einsatz bekamen, sorgt für heiße Diskussionen auf Facebook.

Polizisten bekamen bei einem Einsatz abgelaufenes Essen ausgeben

Polizisten bekamen bei einem Einsatz abgelaufenes Essen ausgeben

Foto: Thomas Schröder

Einsatzkräfte der Berliner Polizei haben am vergangenen Wochenende Essen ausgegeben bekommen, dessen Mindesthaltbarkeitsdatum seit fast fünf Monaten abgelaufen war. Bei Facebook polarisiert das Thema die User. Die einen sind empört, wie so etwas passieren konnte. Die anderen sehen ein ganz anderes Problem: Es wird zu viel Essen weggeworfen, obwohl es nicht verdorben ist.

Eine Auswahl der Kommentare von unserer Facebook-Seite:

Klaus Peter W. „so werden Polizeibeamte eben Wert geschätzt. Es ist einfach nur eine Schande was da passiert. Ich erinnere mich noch gerne an Hoch-Zeiten der 80 ger Demos als Kassler mit Sauerkraut ausgegeben wurde, an die gesteigerte Verdauungstätigkeit wurde allerdings nicht gedacht....“

Deniz Timon L. „Abgelaufen heißt nicht gleich das es schlecht/ verdorben ist. OMG diese dämliche Wegwerfgesellschaft!“

Vanny S. „Mit den Polizisten/Polizistinnen kann man es ja machen ... werden von der Politik verheizt ... zu essen bekommen sie abgelaufene Lebensmittel.“

Robert R. „Das ist doch wohl ein Witz. Das sollten die Verantwortlichen selbst essen und zwar so lange bis nichts mehr von dem Mist da ist.“

Günter P. Es wird gegessen was auf den Tisch kommt !" "Für einen Teller dieses, angeblich nicht genießbaren, Essens schlägt man sich woanders die Köpfe ein."

Manfred K. „das mindeshaltbarkeitsdatum,sollte in verfallsdatum unbenannt werden, es wird zuviel weg geworfen.“