Sicherheit

Zahl der Linksextremisten in Berlin nimmt leicht zu

Die Zahl der Linksextremisten in Berlin hat leicht zugenommen. Als gewaltbereit werden 940 Personen der Szene eingeschätzt.

Vermummte halten am in Berlin im Bezirk Wedding am Rande einer Demonstration auf einem Dach eines Hauses bengalisches Feuer hoch

Vermummte halten am in Berlin im Bezirk Wedding am Rande einer Demonstration auf einem Dach eines Hauses bengalisches Feuer hoch

Foto: dpa Picture-Alliance / Bernd von Jutrczenka / picture alliance / dpa

Nach Informationen der Berliner Morgenpost registrierten die Sicherheitsbehörden im vergangenen Jahr 2640 Personen, die dem linksextremen Spektrum zugerechnet werden. Im Jahr zuvor waren es 2560. Als gewaltbereit werden 940 eingeschätzt (im Vorjahr 960).

Während die Zahl der gewaltbereiten Autonomen von 720 auf 660 sank, gab es im Bereich der sogenannten Postautonomen einen Zuwachs von 240 auf 280 Personen. Gestiegen ist auch die Zahl der nicht gewaltbereiten Linksextremisten. Ihre Potenzial schätzt die Polizei auf 1520 im Jahr 2015. Ein Jahr zuvor wurde ihre Zahl mit 1400 angegeben.

Auch bei der sogenannten „Roten Hilfe“, die propagandistisch und unterstützend in der Szene wirkt, gab es einen Zuwachs: von 1100 (2014) auf 1200 im vergangenen Jahr.