Facharzt-Vermittlung

80 Anrufer melden sich bei neuem Terminservice für Patienten

Gegen den Widerstand der Kassenärztlichen Vereinigung startete der Terminservice, der Patienten schneller zum Facharzt bringen soll.

Die Servicestelle für Facharzt-Termine startete am Montag

Die Servicestelle für Facharzt-Termine startete am Montag

Foto: Michael Reichel / dpa

80 Patienten haben am ersten Tag den neuen Terminservice der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin (KVB) genutzt. Allerdings hätten nur 20 Anrufer die Voraussetzungen für die Vermittlung an einen Facharzt erfüllt, teilte KVB-Sprecherin Susanne Roßbach am Montag mit. Knapp 30 Menschen hätten allgemeine Fragen gestellt und wünschten keine Terminvermittlung. Zum Vergleich: In Baden-Württemberg nahmen am Montag vier Mitarbeiter der Kassenärztlichen Vereinigung die Terminwünsche von gerade einmal zehn gesetzlich Versicherten an.

>>>Facharzt-Vermittlung: Das müssen Sie wissen<<<

Seit Montag können sich Kassenpatienten in dringenden Fällen an die Servicestelle wenden. Sie brauchen in der Regel die Überweisung eines Arztes, der einen Behandlungsbedarf bei einem Facharzt binnen vier Wochen als sinnvoll einschätzt und dies auf der Überweisung vermerkt hat.

Die KV Berlin sieht die gesetzlich vorgeschriebene Stelle kritisch. Es würden keinen zusätzlichen Termine geschaffen, sondern nur die verfügbaren umverteilt - zulasten der Patienten, die sich direkt an die Arztpraxis wenden, nannte Roßbach einen Kritikpunkt.