Nach Messeschluss

Grüne Woche: Berliner Tafel sammelt elf Tonnen Lebensmittel

Mehr als 100 Ehrenamtliche sammelten jeden Tag nach Messeschluss die Reste vom Buffet ein. Sie wurden an Bedürftige verteilt.

Am Sonntag ging die Grüne Woche zu Ende. Ehrenamtliche Helfer holten übrig gebliebene Nahrungsmittel für die Berliner Tafel ab

Am Sonntag ging die Grüne Woche zu Ende. Ehrenamtliche Helfer holten übrig gebliebene Nahrungsmittel für die Berliner Tafel ab

Foto: Klaus-Dietmar Gabbert / dpa

Die Berliner Tafel hat auf der Grünen Woche elf Tonnen Lebensmittel gesammelt. Die vor der Vernichtung bewahrten Produkte würden an soziale Einrichtungen verteilt, teilte der Verein am Montag mit.

Mehr als 100 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Berliner Tafel hätten in den vergangenen zehn Tagen nach Messeschluss vor allem belegte Brote, Kuchen, Würstchen, Brötchen und warme Eintöpfe entgegengenommen. Die Fahrer hätten die Lebensmittel jeweils noch am selben Abend zu verschiedenen Obdachloseneinrichtungen, Drogennotdiensten, Notunterkünften der Stadt- und der Bahnhofsmission gebracht.