Extremismus

Hausbesetzer-Demo gegen Innensenator Henkel und SPD-Abgeordneten

Berlin. Linksextreme aus der Hausbesetzerszene in Friedrichshain wollen mit einer geplanten Demonstration Berliner Innenpolitiker persönlich ins Visier nehmen. Auf dem Plakat zu einer Demonstration am 6. Februar werden Innensenator Frank Henkel (CDU) und der SPD-Innenpolitiker Tom Schreiber namentlich genannt und als "geistige Brandstifter" bezeichnet. Im ausführlichen Aufruf auf einer linksradikalen Internetseite wird zudem ein Journalist der Tageszeitung "B.Z." als Gegner erwähnt. Schreiber wird zusätzlich mit einem Foto und dem an eine Zeichentrickserie angelehnten Spruch "Du bist Tom, wir sind Jerry" abgebildet.

Die Demonstration mit dem Motto "Rebellische Strukturen verteidigen, solidarische Kieze schaffen" richtet sich gegen die Umgestaltung der Gegend um die Rigaer Straße in Friedrichshain. Dort gibt es weiterhin einige besetzte Häuser und regelmäßige Angriffe von Linksautonomen auf die Polizei sowie Brandanschläge auf Autos. Schreiber und andere Politiker, die hartes Durchgreifen gegen die gewaltbereite Szene fordern, werden schon länger über den Kurznachrichtenkanal Twitter oder Graffitis an Häuserwänden persönlich angegangen.

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.
Bleiben Sie informiert:
Die Berliner Morgenpost in sozialen Netzwerken.
Folgen Sie uns auf Twitter