Tempelhof-Schöneberg

Bushaltestelle nach Erinnerungsstätte benannt

Marienfelde.  Die Bushaltestelle an der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde heißt jetzt „Erinnerungsstätte Marienfelde“ und nicht mehr Stegerwaldstraße. „Wir freuen uns sehr darüber, weil sie unseren Besuchern eine klare Orientierung gibt. Zudem wird damit die Erinnerungsstätte als zentrale, touristische Sehenswürdigkeit in der Hauptstadt gewürdigt“, sagte die Leiterin der Erinnerungsstätte, Maria Nooke. Rund 12.000 Besucher zählt die Einrichtung jährlich.