Trunkenheit

Polizei stoppt gerade noch rechtzeitig Geisterfahrerin

Gerade noch rechtzeitig hat die Polizei eine betrunkene Geisterfahrerin an der Stadtautobahn A100 in Wilmersdorf gestoppt. Einer Polizeistreife war die 36-Jährige am Sonntagabend aufgefallen, als sie an der Auffahrt Wexstraße ihr Auto in die falsche Fahrtrichtung lenken wollte. Nachdem sie angehalten worden war, ergab eine Kontrolle bei ihr einen Atemalkoholgehalt von 1,4 Promille, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Frau sieht nun Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit und
gefährlichem Eingriff in den ­Straßenver­kehr entgegen.