Tempelhof

Senatschef Michael Müller trauert um seinen Vater

Dem Drucker aus Tempelhof ging es bereits seit mehreren Wochen gesundheitlich schlecht. Am Sonntag starb er im Krankenhaus.

Michael Müller (r.) beim Landesparteitag der SPD im November 2014 mit seinem Vater Jürgen

Michael Müller (r.) beim Landesparteitag der SPD im November 2014 mit seinem Vater Jürgen

Foto: DAVIDS/Darmer

Jürgen Müller, der Vater von Berlins Senatschef Michael Müller (SPD), ist tot. Der 74-jährige Sozialdemokrat starb am Sonntag an den Folgen einer Diabetes-Erkrankung, sagte Senatssprecherin Daniela Augenstein am Montag. Dem Drucker aus Tempelhof ging es bereits seit mehreren Wochen gesundheitlich schlecht.

Müller hatte deshalb Mitte November vorzeitig den SPD-Landesparteitag verlassen. Am vergangenen Donnerstag verzögerte sich der Beginn der Haushaltsdebatte im Abgeordnetenhaus, weil Müller bei seinem Vater im Krankenhaus war.

Beide hatten ein enges Verhältnis: Jürgen Müller leitete jahrelang den SPD-Ortsverband Alt-Tempelhof und saß im Bezirksparlament. Sein Sohn folgte ihm in die Politik. Beide arbeiteten zudem Seite an Seite in der Familiendruckerei.