Max-Schmeling-Halle

Motörhead sagt Berlin-Konzert ab - Phil Campbell in Klinik

Eigentlich sollten Motörhead am Freitagabend die Max-Schmeling-Halle rocken. Nun muss die Kultband ihre Show in Berlin absagen.

Lemmy Kilmister, Bassist und Sänger der Band Motörhead rockt die Bühne auf einem Rock-Festival

Lemmy Kilmister, Bassist und Sänger der Band Motörhead rockt die Bühne auf einem Rock-Festival

Foto: Axel Heimken / dpa

Es sollte ein spektakuläres Konzert werden, doch nun muss die Kultband Motörhead ihren Auftritt in der ausverkauften Max-Schmeling-Halle absagen. Wie die Band am Freitag auf ihrer offiziellen Facebook-Seite bekannt gab, sei der Gitarrist Phil Campbell plötzlich erkrankt und die Band keine andere Möglichkeit sieht, als das Konzert abzusagen.

Um welche Krankheit es sich handelt, wurde nicht erklärt. Die Band teilte mit, dass Phil Campbell sich im Krankenhaus befinde, sein Zustand sei aber nicht kritisch.

Die Konzertagentur teilte am Freitag mit: „Band und Veranstalter arbeiten bereits mit Hochdruck an einem kurzfristigen Nachholtermin noch vor Weihnachten. Alle Eintrittskarten behalten für den Nachholtermin ihre Gültigkeit oder werden bei den zuständigen Vorverkaufsstellen erstattet."