Berliner City West

Monkey Bar mit European Hospitality Awards ausgezeichnet

In Hotel-Bars sollen Gäste und Einheimische zusammenkommen - so wie in der Berliner Monkey Bar. Jetzt wurde sie ausgezeichnet.

Die Monkey Bar gehört zu den angesagten Hotspots in Berlin

Die Monkey Bar gehört zu den angesagten Hotspots in Berlin

Foto: Stephan Lemke/25hours Hotels

Die Monkey Bar des 25hours Hotel in Berlin ist mit dem European Hospitality Awards ausgezeichnet worden. Michael Wünsch, der das Haus seit seiner Eröffnung 2013 leitet, nahm den Preis in der Kategorie „Best Hotel Bar“ in London entgegen.

Damit liegt die beste Hotelbar in Europa nicht im hippen Mitte oder Kreuzberg, sondern mitten in der City West in Charlottenburg - auf dem Dach des Bikini Berlin. Vom zehnten Stock des denkmalgeschützten Gebäudeensembles, das nach aufwendiger Sanierung 2014 wiedereröffnet wurde, hat man einen wunderbaren Blick in den Zoologischen Garten - und mitten auf den Affenfelsen. Auf der anderen Seite der lichtdurchfluteten Bar öffnet sich der Blick auf den Breitscheidplatz mit der Gedächtniskirche.

Die Wartezeiten sind lang, um in die Bar eingelassen zu werden. Die jüngste Auszeichnung dürfte den Andrang auf die Monkey Bar nicht gerade schrumpfen lasen.

Beim European Hospitality Awards werden vor allem Hotels nominiert, die mit einem hohen Maß an Individualität punkten. In der Kategorie "Hotelbar" setzte sich die Monkey Bar gegen zwei weitere deutsche Konkurrenten durch: Jimmy’s Bar im Grandhotel Hessischer Hof und die JFK Bar im Villa Kennedy, beide in Frankfurt a.M.

Der European Hospitality Awards würdigt die besten Hotels in ganz Europa in zwölf Kategorien, darunter „Die Eröffnung des Jahres“, „Die beste Hotelsuite“ oder „Das beste Hotel-Spa“.