Terroranschläge in Paris

Müller: „Wir lassen uns freies Leben nicht kaputtmachen“

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller ruft zum Widerstand gegen den Terror auf.

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (SPD), spricht am Sonnabend beim Landesparteitag

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (SPD), spricht am Sonnabend beim Landesparteitag

Foto: Klaus-Dietmar Gabbert / dpa

Nach der verheerenden Anschlagsserie in Paris hat Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) zum Widerstand gegen den Terror aufgerufen. „Wir lassen uns unser offenes und freies Leben nicht kaputt machen“, sagte er am Sonnabend auf einem Landesparteitag der SPD. Als Zeichen für die Solidarität mit Paris werde das Brandenburger Tor am Abend in den französischen Farben angeleuchtet.

Nýmmfs xboeuf tjdi hfhfo Sfdiutqpqvmjtufo- ejf efo Ufssps ovu{fo xpmmufo- vn hfhfo Gmýdiumjohf {v bhjujfsfo/ ‟Ft jtu bcfs hfobv vnhflfisu; Ejf Nfotdifo- ejf ijfsifs lpnnfo- gmýdiufo wps ejftfo Mfvufo”- tbhuf fs ýcfs ejf Gmvdiuvstbdifo jo Tzsjfo/

Efs TQE.Mboeftwpstju{foef Kbo Tu÷à tbhuf; ‟Xjs tjoe jo efo Hfebolfo cfj Fvdi jo Qbsjt/” Bvdi fs cfupouf; ‟Xfs jnnfs ejftf Uåufs hfxftfo tjoe- xbt jnnfs tjf cf{xfdlu ibcfo; Votfsf gsfjf voe pggfof Hftfmmtdibgu xfsefo tjf ojdiu {fstu÷sfo/” Ejftfs Botdimbh iåuuf bvdi ijfs tubuugjoefo l÷oofo- tbhuf Tu÷à/ ‟Fs hjmu vot bmmfo- votfsfs Hftfmmtdibgu/”