U-Bahn

Berliner U2 wegen Störung im Stellwerk unterbrochen

Probleme am Freitagnachmittag auf der U2: Wegen einer Stellwerkstörung fiel die U-Bahn aus. Doch es gibt auch gute Nachrichten.

Eine U-Bahn der U2 fährt in Berlin in den Bahnhof an der Schönhauser Allee ein

Eine U-Bahn der U2 fährt in Berlin in den Bahnhof an der Schönhauser Allee ein

Foto: dpa Picture-Alliance / Paul Zinken / picture alliance / dpa

Der Zugverkehr auf der Berliner U-Bahnlinie 2 war an diesem Freitag zwischen den Stationen Stadtmitte und Senefelder Platz mehrfach unterbrochen. Grund war eine technische Störung im Stellwerk Alexanderplatz. Zunächst am Nachmittag war der Zugverkehr auf der U2 unterbrochen. Zwischen 14.20 und 15.20 Uhr fuhren in beiden Richtungen keine Züge, betroffen waren Tausende Fahrgäste. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) richteten einen Ersatzverkehr mit Bussen ein. Ab etwa 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr fiel die U-Bahn erneut aus.

Es gibt für die U2-Nutzer aber auch gute Nachrichten. Die der Fahrgeschwindigkeit der Züge am Bahnhof Alexanderplatz darf wieder erhöht werden, wie BVG-Sprecher Markus Falkner auf Anfrage sagte. Weil der Tunnel aufgrund einer nahen Baustelle um sechs Zentimeter abgesackt ist, dürfen die Züge derzeit den Bereich aus Sicherheitsgründen nur mit 15 Stundenkilometern passieren.

Gutachten soll klären, wie am „Motel one“ weitergebaut werden kann

Nach einer Prüfung des Gleiszustandes sind bei einer Wiederaufnahme des Zugverkehrs auf der U2 25 km/h erlaubt. Das liege nur noch fünf Stundenkilometer unter der eigentlich zulässigen Höchstgeschwindigkeit. An der Gruner-, Ecke Dirksenstraße entsteht derzeit eine neue Großherberge für die Hotelkette „Motel one“. Ein Gutachten soll nun klären, wie weitergebaut werden kann, ohne die Stabilität des Tunnels zu gefährden. Von dem neuen Hotel steht bislang lediglich das Fundament.