Tipps und Termine

Zehn Tipps, was Sie am Montag nicht verpassen sollten

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Eine Auswahl inklusive Verkehrsmeldungen und Wettervorhersage für Montag, 2. November 2015.

Sie sind die unangefochtene Nummer 1 weltweit in Sachen Frauen-Entertainment: die Chippendales!

Sie sind die unangefochtene Nummer 1 weltweit in Sachen Frauen-Entertainment: die Chippendales!

Foto: Trinity / Trinity/Trinity Music

+++ 19 Uhr +++ Film und Diskussion: „Wir sind jung. Wir sind stark“
In eindrucksvollen Bildern erzählt Qurbani anhand einer Gruppe Jugendlicher von den Krawallen vor Rostocks zentraler Aufnahmestelle für Asylbewerber am 24. August 1992. Claudia Roth, Wolfgang Richter und Sebastian Wehrhahn diskutieren anschließend, ob eine solche Eskalation wieder bevorstehen könnte.
• Moviemento Kottbusser Damm 22, Kreuzberg, Tel. 692 47 85, Eintritt frei



+++ 19.30 Uhr +++ Vortrag: „Kreativität“ mit Andreas Reckwitz

Die aktuelle Ausgabe „Diagnosen zur Zeit“ der Heinrich Böll Stiftung steht ganz im Zeichen der Kreativität. Einst allein ein auszeichnendes Merkmal von Künstlern ist Kreativität in den vergangenen Jahren berufsübergreifend zum universellen Leitbild geworden. Kultursoziologe Andreas Reckwitz hinterfragt das gesellschaftliche Ideal und beleuchtet, wie es zum kollektiven Zwang einer ästhetischen Ideologie wurde.
• Heinrich Böll Stiftung Schumannstr. 8, Mitte, Tel. 28 53 40, Eintritt frei


+++ 19.30 Uhr +++ Bühne: „Final Countdown. Ein Fußballstück“
In Zusammenarbeit mit dem Berliner Fußball-Verband e. V. und der Landeskommision gegen Gewalt präsentiert das junge Ensemble des Theaters im Palais das Fußballstück „Final Countdown“. Sechs Darstellerinnen werfen darin einen Blick auf die Leidenschaft Fußbal und erkunden dabei, wie aus Leistungsdruck und Versagensangst Gewalt entstehen kann.
• Theater im Palais Am Festungsgraben 1, Mitte, Tel. 201 06 93, Karten 5,50–16,50 Euro



+++ 19.30 Uhr +++ Buchpremiere: Silja Ukena liest aus „Der Eismann“
„Der Eismann“ treibt im verschneiten Berlin sein Unwesen. Zwei Morde gehen bereits auf sein Konto. Mit neuer Partnerin an seiner Seite begibt sich Hauptkommissar Bruno Kahn auf eine spannend erzählte Mörderjagd mit viel Lokalkolorit. Im Anschluss an die Lesung spricht Journalistin und Literaturkritikerin Silja Ukena mit Schauspieler Dietmar Wunder und Moderator Wulf Schmiese.
• Bertelsmann Repräsentanz Unter den Linden 1, Mitte, Tel. 520 09 92 03, Eintritt frei


+++ 20 Uhr +++ Klassik: Jakob Ullmann im Heimathafen Neukölln
In der Reihe „Kontraklang“ stehen sich mit Jakob Ullmann und Ernstalbrecht Stiebler diesmal zwei deutsche Komponisten-Größen gegenüber. Zwischen Stieblers minimalistisch-reduzierten Kompositionen und den stillen vielschichtigen Werken von Ullmann können Klassik-Fans und Freunde neuer Musik gemeinsame musikalische Schnittmengen erkunden.
• Heimathafen Neukölln Karl-Marx-Str. 141, Neukölln, Tel. 61 10 13 13, Karten kosten 9–13 Euro



+++ 20 Uhr +++ Musik: Europe auf "War of Kings" Tour
Nach langer Abstinenz kommt das 1979 gegründete schwedische Quintett nach Berlin, um ihr neues Album „War of Kings“ zu präsentieren. In ihrem zehnten Studio-Album zeigen sich Europe musikalisch in einem anderem Stil als bei seinem berühmtesten Melodic-Rock-Song, dem globalen Multi-Millionenseller „The Final Countdown“.
• Astra Kulturhaus Revaler Str. 99, Friedrichshain, Tel. 61 10 13 13, Karten kosten 38 Euro



+++ 20 Uhr +++ Konzert: Die Erfolgsband "Of Monsters and Men"
Vor knapp drei Jahren verschafften sich „Of Monsters and Men“ mit beschwingt-opulentem Indie-Folk auch über die Grenzen ihrer isländischen Heimat hinaus Gehör. Auf „Beneath the Sky“, ihrer zweiten Platte, ist der fröhliche Sound des Debüts düstereren Kompositionen gewichen. Treu geblieben ist die mittlerweile sechsköpfige Band ihrem Hang zu tiefgründigen Texten und intensiven wie eindrucksvollen Liveauftritten.
• Columbiahalle Columbiadamm 13, Tempelhof, Tel. 301 06 80 80, Karten kosten 30 Euro


+++ 20 Uhr +++ Show: The Chippendales bringen die Luft zum Glühen
Heiß. Heißer. The Chippendales! Die eingeölten Tänzer zeigen viel nackte Haut, eindrucksvolle Muskeln und tänzerisches Geschick – der Traum vieler Frauen.
• Tempdrom Möckernstr. 10, Kreuzberg, Tel. 01806/55 41 11, Karten kosten 44–92 Euro


+++ 20 Uhr +++ Comedy: Ole Lehmann im Quatsch Comedy Club
In seinem Solo-Streich „Geiz ist ungeil“ echauffiert sich der sympathische Tausendsassa Ole Lehmann über unser Konsumfehlverhalten. In Zeiten des Liefer-Hypes und der „Geiz ist geil“-Parolen liefert er seine unterhaltsame Anleitung für mehr Zufriedenheit und Entspannung.
• Quatsch Comedy Club Friedrichstr. 107, Mitte, Tel. 01806/999000969, 24–32 Euro


+++ 21 Uhr +++ Musik: Susanne Sundfør spielt eine exklusive Zusatzshow

Exklusive Show: Mit ihrer faszinierenden Stimme und ihrem klangvollen düster-poppigen Synth-Wave beehrt die norwegische Musikerin Susanne Sundfør f erneut Berlin.
• Gretchen Obentrautstr. 19–21, Kreuzberg, Tel. 25 92 27 02, Karten kosten 19,40 Euro


Verkehrsmelder


Bus und Bahn

S-Bahn


S45, S46, S47, S8, S9:
Bis 4. November von 21.45 bis 1.30 Uhr zwischen Flughafen Schönefeld bzw. Grünau und Schöneweide unterbrochen. Den Fahrgästen mit Ziel Flughafen Schönefeld steht ein Expressbus zur Verfügung, der ab Schöneweide ohne Halt zum Terminal durchfährt. Ab Grünau Busersatzverkehr mit Flughafenanbindung. Zwischen Grünau und Schöneweide verkehrt ein S-Bahn-Pendelzug.


S2: Wegen Kabelarbeiten ist die Linie zwischen Buch und Bernau bis Freitag nachts zwischen 22 und 01.30 Uhr unterbrochen. Als Ersatz fahren Busse.

Tram


M6 und Tram 18:
Wegen Gleisbauarbeiten auf der Riesaer Straße ist der Verkehr bis 9. November zwischen Betriebshof Marzahn und Riesaer Straße unterbrochen. Die Linie M6 fährt nur zwischen S Hackescher Markt und Betriebshof Marzahn, die Linie 18 nur zwischen S Springpfuhl und Betriebshof Marzahn (SEV).



Staustellen

A 100 (Stadtring): Ab 21 bis 5 Uhr am nächsten Morgen wird der Tunnel Ortsteil Britz in Fahrtrichtung Süd (Schönefeld) zwischen AS Gradestraße und AS Buschkrugallee gesperrt.

Friedrichshain: An der Frankfurter Allee wird bis 23. November täglich von 9 bis 17 Uhr stadteinwärts zwischen Pettenkoferstr. und Waldeyer-straße der rechte Fahrstreifen gesperrt. Kreuzberg: Bis 30. November ist auf dem Halleschen Ufer in Richtung Potsdamer Str. zw. Schöneberger Straße und U-Bahnhof Mendelssohn-Bartholdy-Park nur ein Fahrstreifen frei.

Mitte: Wegen Demonstrationen ist ab ca. 18 bis 24 Uhr mit Verkehrsbehinderungen im Bereich Moabit, Regierungsviertel, Brandenburger Tor und Hauptbahnhof zu rechnen.



Wetter
Der Montag beginnt örtlich mit Nebel oder Hochnebel. Sonst scheint aber die Sonne, und nur wenige Wolken ziehen vorüber. Die Temperaturen steigen auf 10 bis 12 Grad.

>> Das Berlin-Wetter - immer aktuell <<