Tipps und Termine

Zehn Tipps, was Sie am Montag nicht verpassen sollten

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Eine Auswahl inklusive Verkehrsmeldungen und Wettervorhersage für Montag, 26. Oktober 2015.

Thomas Quasthoff

Thomas Quasthoff

Foto: dpa

+++ 10 Uhr +++ Finissage: „Risiko Freiheit – Fluchthilfe für DDR-Bürger 1961–1989“
Mit ausgewählten Biografien zeigt die Sonderausstellung die einzelnen Phasen der Fluchthilfe zur Zeiten der DDR und setzt diese in politischen Kontext.Zusätzlich können die Besucher am letzten Ausstellungstag um 15 Uhr an einer Kuratorenführung durch die Ausstellung und um 17 Uhr an einer Mitmachaktion teilnehmen.
• Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde Marienfelder Allee 66-80, Marienfelde, Tel. 75 00 84 00, Eintritt frei



+++ 19 Uhr +++ Buch & Film: Ottokar Runze - „Vom Glück zu trauern"
Ottokar Runze war fast acht Jahre alt, als Hitler an die Mach kam. Als er 19 Jahre alt wurde, ging der Zweite Weltkrieg zu Ende. Mit der Zeit dazwischen, die sein Schaffen nachhaltig prägte, setzt sich der Autor, Regisseur und Produzent in seiner gerade erschienenen Autobiografie „Vom Glück zu trauern“ auseinander. Neben dem Buch präsentiert er auch seinen thematisch passenden Film „Verlorenes Leben“ aus dem Jahr 1975 präsentieren.
• Kino Arsenal Potsdamer Str. 2, Tiergarten, Tel. 26 95 51 00, Karten kosten 7,50 Euro


+++ 20 Uhr +++ Musik: Apparat spielt live im Admiralspalast

Er schaffte es vom tiefsten Harz in die besten Technoclubs Berlins: Sascha Ring alias Apparat. Sein Ruhm reicht lange schon über Berlin hinaus, seine Musik ist Soundtrack für durchtanzte Nächte. Gemeinsam mit Band bringt der Künstler seine aktuellsten Werke live auf die Bühne.
• Admiralspalast Friedrichstr. 101, Mitte, Tel. 22 50 70 00, evtl. Restkarten


+++ 20 Uhr +++ Klassik: Liederabend mit Thomas Quasthoff

Beim „Musikforum Gendarmenmarkt“ tritt der Bassbariton Thomas Quasthoff mit seinem ehemaligen Schüler Tobias Berndt auf. Gemeinsam geben sie Balladen, Melodramen und Lieder von Friedrich Schiller, Franz Liszt, Robert Schumann und anderen zum Besten.
• Konzerthaus Gendarmenmarkt 2, Mitte, Tel. 203 09 21 01, Karten kosten 12–15 Euro



+++ 20 Uhr +++ Show: Wind feiern 30-jähriges Bühnenjubiläum

„Lass die Sonne in dein Herz“ – der Titel von 1987 gehört zu den größten Erfolgen der Schlagerband Wind. Mit Liveband spielen sie zum 30. Bandgeburstag ihre größten Hits.
• Wintergarten Variéte Potsdamer Str. 96, Tiergarten, Tel. 58 84 33, Karten ab 29,40 Euro



+++ 20 Uhr +++ Vernissage: „Ajax zum Beispiel – vom Widerstand des Materials“
Mit „Ajax zum Beispiel“ schrieb Heiner Müller ein mehrseitiges Gedicht, in dem er sich auf sehr persönliche Weise mit der deutschen Geschichte und den Schwierigkeiten beim Schreiben seines letzten Dramas auseinandersetzt. Der Maler, Grafiker und Buchdruckkünstler Felix Martin Furtwängler beschäftigte sich mit dieser Dichtung und kreierte eine überdimensionale Wandzeitung.
• Literaturforum im Brecht-Haus Chausseestr. 125, Mitte, Tel. 282 20 03, Karten: 3–5 Euro



+++ 20 Uhr +++ Literatur: Harald Martenstein präsentiert sein Best-of

Kult-Kolumnist Harald Martenstein präsentiert ein Best-of seiner Texte der letzten Monate. Witzig, nachdenklich, sarkastisch, aber stets präzise kommentiert er Politik ebenso wie das aktuelle Zeitgeschehen.
• Wühlmäuse Pommernallee 2–4, Westend, Tel. 30 07 30 11, 15–20 Euro


+++ 20.15 Uhr +++ Vortrag: Poesie und Abenteuer - 200 Tage Neuseeland

In einer Live-Multivision-Show zeigen Petra und Gerhard Zwerger-Schoner beeindruckenden Landschaftbilder aus ihrer 200-Tage-Reise in Neuseeland. Der Inselstaat liegt im südlichen Pazifik vor der Ostküste Australiens und faszieniert mit seiner unberührter Natur und seiner außergewöhnlichen Vegetation.
• Union Filmtheater Bölschestr. 69, Friedrichshagen, Tel. 64 09 10 63, Karten kosten 12 Euro


+++ 21 Uhr +++ Soul: Lizz Wright: „Freedom & Surrender“
Für ihr fünftes Soloalbum hat sich Lizz Wright Zeit gelassen und präsentiert nun neben Coversongs auch selbst komponierte Stücke.
• Heimathafen Neukölln Karl-Marx-Str. 141, Neukölln, Tel. 56 82 13 33, Karten ab 37 Euro


+++ 21 Uhr +++ Konzert: Tellavision geben ein Album-Release-Konzert

Beats, die die Herzen höher Schlagen lassen: „The Third Eye“ heißt das aktuelle Tellavision-Album, das vor experimentellen Indie-Pop-Hybriden nur so strotzt.
• Urban Spree Revaler Str. 99, Friedrichshain, Tel. 74 07 85 97, Karten kosten ab 10 Euro


Verkehrsmelder


S-Bahn


S2:
Ab 22 bis 1.30 Uhr fährt zw. Blankenburg und Buch Busersatzverkehr (BEV).

Tram


M13:
Einsatz von Busersatzverkehr zwischen Scharnweber- und Revaler Straße.

Tram 27, 60, 62 und 67:
Die Linien fahren ab 4.30 Uhr wieder wie gewohnt.


Tram 68: Barrierefreier BEV von Alt-Schmöckwitz zum S Köpenick, zusätzlich Shuttle zw. S Grünau und Strandbad Grünau.

Staustellen


Grünau:
Auf der Regattastraße zwischen Bohnsdorfer- und Lahmertstraße ist nur ein Fahrstreifen in beiden Richtungen abwechselnd frei.

Mitte:
Ab 18 Uhr ist im Bereich Moabit, Regierungsviertel, Brandenburger Tor und Washingtonplatz mit Behinderungen zu rechnen.


Wetter
Am Montag erwartet uns freundliches Wetter mit einem Mix aus Sonnenschein und Wolken. Die Temperaturen steigen allerdings nur noch auf 10 bis 12 Grad.

>> Das Berlin-Wetter - immer aktuell <<