Bombenfund

Große Teile Kreuzbergs sind heute gesperrt

Länger schlafen wegen der Zeitumstellung: Für bis zu 11.000 Kreuzberger wird das wohl nichts werden. Wer im Umkreis von mehreren Hundert Metern um den ehemaligen Blumengroßmarkt an der Lindenstraße wohnt, der muss an diesem Sonntag ab 9 Uhr seine Wohnung verlassen. Denn am Freitag war dort bei Bauarbeiten eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe amerikanischer Bauart aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Spezialisten der Polizei sollen die Bombe nun unschädlich machen. Die Fundstelle des Blindgängers war am Freitag abgesichert und seither bewacht worden. Am Sonntag soll laut Polizei ab 9 Uhr ein Sperrkreis von mehreren Hundert Metern gezogen werden. Bewohner müssen ihre Häuser verlassen. Die Polizei hatte die Anwohner am Sonnabend darüber mit Flugblättern informiert. Das Jüdische Museum teilte mit, das Haus bleibe den ganzen Sonntag geschlossen.

Verkehr auf U-Bahnlinien 6 und 12 wird unterbrochen

Aufgrund der Bombenentschärfung kommt es auch zu Einschränkungen auf den U-Bahnlinien U6 und U12 sowie auf den Buslinien M29, M41 und 248. Nach Abschluss der Evakuierung wird für die eigentliche Entschärfung der U-Bahnverkehr auf den Linien U6 und U12 unterbrochen. Die U6 fährt dann zwischen Alt-Tegel und Stadtmitte sowie zwischen Platz der Luftbrücke und Alt-Mariendorf. Die U12 fährt zwischen Ruhleben und Gleisdreieck sowie zwischen Warschauer Straße und Kottbusser Tor.

Die geplanten Umleitungsmaßnahmen auf den Buslinien M29, M41 und 248 werden ebenfalls in Absprache mit der Polizei begonnen und sehen laut Berliner Verkehrsbetriebe folgende Streckenführungen vor:

M29: Von der Oranienstraße kommend über Axel-Springer-Straße – Leipziger Straße – Wilhelmstraße – Anhalterstraße und umgekehrt.

M41: Von der Blücherstraße kommend weiter Blücherstraße – Obentrautstraße – Großbeerenstraße – Hallesches Ufer – Schöneberger Straße zur Stresemannstraße und umgekehrt

Bus 248: Von der Axel-Springer-Straße kommend über Oranienstraße – Prinzenstraße – Urbanstraße – Blücherstraße zur Zossener Straße und umgekehrt.