Bauarbeiten

Verkehr auf S-Bahn-Ring drei Tage unterbrochen

S-Bahn-Kunden brauchen wieder einmal viel Geduld. Ab Donnerstag ist die Ringbahn drei Tage lang unterbrochen.

Auch im S-Bahn-Instandsetzungswerk Friedrichsfelde wird gebaut

Auch im S-Bahn-Instandsetzungswerk Friedrichsfelde wird gebaut

Foto: Britta Pedersen / dpa

Fahrgäste der Berliner S-Bahn müssen sich erneut auf eine längere Streckensperrung einstellen. Grund sind umfangreiche Bauarbeiten auf dem südöstlichen Abschnitt der Ringbahn. Dafür wird am heutigen Donnerstag ab 22 Uhr der Zugverkehr zwischen den Stationen Treptower Park und Hermannstraße sowie Baumschulenweg und Hermannstraße unterbrochen. Ab Freitagabend 22 Uhr wird die Streckensperrung bis Tempelhof ausgeweitet. Betroffen davon sind die Ringbahnlinien S41/42 sowie die Linien S45, S46 und S47. Die Bahn spricht von einem 78-stündigen Baumarathon, der am Montagmorgen zum Betriebsbeginn abgeschlossen sein soll.

Die S-Bahn richtet während dieser Zeit einen Ersatzverkehr mit insgesamt 55 Bussen ein. Die Busse fahren auf zwei Linien, zum einen zwischen Treptower Park und Hermannstraße, am Wochenende weiter bis Tempelhof, zum anderen zwischen Baumschulenweg und Hermannstraße/Tempelhof. Wegen der erheblich längeren Fahrzeit mit den Bussen empfiehlt die S-Bahn ihren Kunden den Baubereich möglichst zu umfahren und dafür auf die Stadtbahnlinien S5, S7 und S75 sowie die U-Bahn-Linien U6, U7 und U8 zu nutzen.

Auf dem stark befahrenen Südring lässt die Netz-Tochter der Deutschen Bahn zwei 22 Jahre alte Weichen auswechseln beziehungsweise reparieren, zudem werden zwischen Tempelhof und Hermannstraße auf zwei Kilometer Länge Schwellen und Schienen erneuert.