Finanzen

Krankenhäuser erhalten Pauschalen für Investitionen

Ab Ende dieses Jahres sollen Berlins Krankenhäuser erstmals auch für größere Investitionen Pauschalbeträge vom Land bekommen. Eine entsprechende Verordnung hat der Berliner Senat am Dienstag erlassen. Insgesamt stehen für die Häuser im Zeitraum 2016 bis 2019 mehr als 425 Millionen Euro zur Verfügung, wie Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) in einer Mitteilung ankündigte. Ein Teil der Mittel komme aus einem Infrastrukturprogramm. Bis 30. Juni hatte es lediglich für kleinere Vorhaben Pauschalen gegeben. Die Gelder sollen sich in der Höhe nach den Leistungen der Kliniken richten.