Terminvorschau

10 Tipps, was Sie am Freitag nicht verpassen dürfen

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Eine Auswahl inklusive Verkehrsmeldungen und Wettervorhersage für Freitag, den 16. Oktober.

Das Berghain bei Nacht: Am Abend spielt hier Lonelady

Das Berghain bei Nacht: Am Abend spielt hier Lonelady

+++ 12.00 Uhr +++ Ausstellung: Tierische Städter: „Nachbar Fuchs“
Man begegnet ihm auf Parkplätzen, in Parks oder auf Friedhöfen – der Fuchs hat sich schon lange an die Großstadt angepasst. Dabei verliert er zunehmend die Scheu vor dem Menschen, die dem Tollwutüber­träger oft mit Angst begegnen. Im Rahmen des Projektes „Citizen Science“ informiert eine Schau im Freilandlabor Britz über das Leben des Wildtiers und den Umgang mit dessen Verstädterung, um uns die Angst zu nehmen.
• Britzer Garten, Sangerhauser Weg 1, Britz, Tel. 70 09 06 80, Karten kosten 1–2 Euro


+++ 16.00 Uhr +++ Kunst: Ausstellungsgespräch: „The Botticelli Renaissance“
„Die Geburt der Venus“ oder „Minerva und Kentaur“ – Sandro Botticellis Werke inspirierten die moderne Kunst. Erstmals wird sein Schaffen in der Ausstellung „The Botticelli Renaissance“ in Bezug gesetzt zu seinen Aneignungen und Interpretationen. Dabei werden rund 150 Exponate von namhaften Künstlern gezeigt, darunter Gemälde, Skulpturen, Videos und Fotografien. Das Ausstellungsgespräch erörtert die Zeitlosigkeit seines Werks.
• Gemäldegalerie, Matthäikirchplatz, Tiergarten, Tel. 266 42 42 42, Karten kosten 28 Euro



+++ 17.00 Uhr +++ Festival: Das „Friction Fest“ im Astra Kulturhaus

Friction, das bedeutet Reibung. Im Astra treffen unter diesem Motto im Rahmen des „Friction Festes“ verschiedene extravagante Bands und Stile aufeinander – zum ersten Mal nach fünf Jahren Pause. Headliner sind Katatonia, eine schwedische Dark-Metal-Band mit Hang zur Melancholie. Sie treffen neben anderen auf die irische Pagan-Metal-Band Primordial mit ihren treibenden Melodien oder die rauschhaft klingenden Blackgazer Lantlôs aus Deutschland.
• Astra; Kulturhaus Revaler Str. 99, Friedrichshain, Tel. 61 10 13 13, Karten kosten 39 Euro


+++ 19.30 Uhr +++ Eishockey Eisbären gegen Augsburger Panther

Nach den Auswärtsspielen gegen Düsseldorf und Köln letztes Wochenende empfangen die Eisbären die Augsburger Panther zu Hause.
• M.-Benz Arena; Mühlenstr. 12–30, Friedrichshain, Tel. 20 60 70 88 99, ab 15 Euro



+++ 20.00 Uhr +++ Uraufführung: „Dymaxion Opera“ im Windkanal Adlershof
Die „Dymaxion Opera“ ist ein Musiktheaterstück als „apoka­lyptischer Sirenengesang“ mit Liedern für Sopran, Bariton und Akkordeon.
• Großer Windkanal, Kronecker Str. 1, Adlershof, Tel. 651 65 16, Karten kosten 3–17,50 Euro



+++ 20.00 Uhr +++ Literatur: Doris Dörrie liest aus „Diebe und Vampire“

Alice lernt im Urlaub eine ältere Frau kennen, die alles verkörpert, was sie selbst gern wäre: elegant, selbstbewusst. Und vor allem ist sie eine echte Schrift­stellerin! Doris Dörrie thematisiert in ihrem Roman „Diebe und Vampire“ die Suche nach dem eigenen Weg, bei dem man sich oft an Vorbildern orientiert. Mit Moderator Knut Elstermann stellt sie ihr Buch vor.
• Arena, Eichenstr. 4, Treptow, Tel. 533 20 30, Karten kosten 15 Euro



+++ 20.00 Uhr +++ Lesungen Geburtstag: Drei Jahre „Bastard Poetry Slam“

Der Filmemacher und Slam-Poet Wolfgang „Wolf“ Hogekamp und der Berliner Autor und Poetry-Slammer Julian Heun laden ein zur 36. Ausgabe des „Bastard Poetry Slam“. Jeden dritten Freitag im Monat findet diese wortgewandte Veranstaltung statt, nunmehr seit drei Jahren. Bei der Jubiläums-Dichterschlacht stehen Quichotte aus Köln, Dalibor aus Frankfurt am Main, Helge Albrecht aus Kiel, Thomas Spitzer aus Regensburg und Jason Bartsch aus Bochum auf der Bühne.
• Ritter Butzke, Ritterstr. 26, Kreuzberg, Tel. 30 60 50 95, Karten kosten 6 Euro



+++ 20.00 Uhr +++ Konzert: Lonelady spielt in der Kantine am Berghain
Im Alter von 16 Jahren brachte sie sich das Gitarre spielen selbst bei – heute präsentiert Julie Ann Campbell alias Lonelady ihr zweites Album „Hinterland“, auf dem sie die Erinnerungen eines Mädchens schildert, das in den Randbezirken Manchesters groß geworden ist.
• Berghain/Kantine, Rüdersdorfer Str. 70, Friedrichshain, Tel. 29 36 02 10, 11 Euro



+++ 21.00 Uhr +++ Theater: Projekt Schooriil – eine serielle Spätabendshow
Anne und Melanie bilden gemeinsam das Projekt Schooriil. Die beiden verkörpern zwei Schauspielerinnen auf dem Weg zum Erfolg. Mit beißendem Sarkasmus nehmen sie die Filmbranche auf die Schippe. In ihren Shows karikieren sie das Leben von angehenden Filmstars, die das perfekte Demoband erstellen wollen, mit dem sie sich bei Agenturen vorstellen können. In „Folge XI: Der Witz, ein geschmeidiges Glied“ geht es um Gefühle.
• Sophiensæle, Sophienstr. 18, Mitte, Tel. 283 52 66, Karten kosten 8–13 Euro



+++ 23.30 Uhr +++ Musik: „Colours of Bass“: Alix Perez und Eprom
Freunde des Drum ’n’ Bass können sich warm anziehen, denn die Reihe „Colours of Bass“ präsentiert diesmal die beiden angesagten Künstler Alix Perez und Eprom (Foto).
• Gretchen, Obentrautstr. 19-21, Kreuzberg, Tel. 25 92 27 02, Karten 8–12 Euro

Verkehr

S-Bahn

S41, 42, 45, 46 und 47: Wegen Weichenarbeiten ab 22 Uhr bis Montag, ca. 1.30 Uhr, verkehren zwischen Neukölln und Westend nur die Ringbahnlinien S41/42 im 10-Minuten-Takt. Zwischen Baumschulenweg und Neukölln fährt nur die S46 im 20-Minuten-Takt.

Staustellen

Tempelhof: Ab ca. 9.30 Uhr beginnt auf dem Tempelhofer Damm stadteinwärts eine Wochenendbaustelle. Bis Montagmorgen, ca. 5 Uhr, steht zw. der AS Tempelhofer Damm und der Manfred-von-Richthofen-Str. nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Prenzl. Berg: Wegen einer Fahrraddemo ab S-Bahnh. Landsberger Allee kann es ab 16 Uhr zu Behinderungen kommen.

Wetter

Es bleibt stark bewölkt. Ab und zu fällt auch Regen. Die Temperatur steigt in Berlin auf maximal neun Grad.

>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<