Top 50 Bars

Berliner “Buck & Breck“ gehört zu den besten Bars der Welt

“The World`s 50 Best Bar“-Akademie hat entschieden: “Buck & Breck“ in Mitte ist Deutschlands heißeste Bar - und weltweit die Nummer 16.

Internationale Akademie wählt das Berliner Lokal “Buck & Breck“ unter die betsten 20 Bars weltweit

Internationale Akademie wählt das Berliner Lokal “Buck & Breck“ unter die betsten 20 Bars weltweit

Foto: Clint Spaulding / picture alliance / AP Images

Vollkommen unscheinbar, versteckt hinter einem Schaufenster, dass eher einer verlassenen Baustelle als einem dekorativen Eingangsbereich gleicht, befindet sich in Berlin-Mitte einer der besten Bars der Welt. Das entschieden die 412 Mitglieder der Akademie „The World`s 50 Best Bars“ und wählten das “Buck & Breck“ in der Brunnenstraße zum besten Lokal Deutschlands und weltweit auf den Platz 16.

23 europäische Bars unter den Top 50

Bewertet nach verschiedenen Kriterien, die eine Bar zu der besonderen Bar machen, veröffentlicht die Zeitschrift „Drinks Internation“ ihr alljährliches Top 50 Ranking. Dabei testen die 412 Mitglieder der „The World`s 50 Best Bars Academy“ hunderte Bars weltweit und wählen ihre fünf Favoriten. Das sei gar nicht so einfach, schreibt der Herausgeber der Zeitschrift, Hamish Smith. Man bedenke, dass die Experten jährliche hunderte Bars besuchen, so Smith weiter. Nach der Auswertung bestimmt die Anzahl der Stimmen für ein Lokal die Platzierung in der Weltrangliste: Je öfter von Experten empfohlen, desto höher der die Platzierung.

Bei der diesjährigen Nominierung der Akademie schafften es 23 Bars aus Europa unter die Besten 50. Spitzenreiter unter europäischen Städten ist London mit neun Topbars. In Deutschland schafften es immerhin drei Lokale auf die Liste: das Münchner "Schumann`s“ (Platz 43), “Le Lion Bar de Paris“ (Platz 19) aus Hamburg - und als Topfavorit wählten die Experten "Buck & Breck“ aus Berlin-Mitte auf Platz 16 der Weltrangliste.

Berliner “Buck & Breck“ - ein Ort voller Widersprüche

Andrew Wilkin, Experte der Akademie, beschreibt das Lokal als Ort voller Widersprüche. Die Kombination aus klassischen Barelementen und skurrilen Details, wie die wechselnden Kunstinstallationen im großen Schaufenster am Eingang, seien das Erfolgsrezept des Lokals. So seien bei seinem letzten Besuch eine "an die Wand geschraubte Kettensäge und ein präparierter Oktupus unter einer Glasglocke" ausgestellt. In seiner Bewertung im "Drinks International" schreibt Wilkin: "Buck & Breck" sei klassisch, aber nicht steif. Freundlich, aber nicht aufdringlich. Deshalb sei sie "Berlins heißeste Bar".

Auf Platz eins der 50 besten Bars weltweit wählten die Mitglieder der „The World`s 50 Best Bars Academy“ das „Artesian“ aus London. Damit verteidigte das Lokal zum vierten Mal in Folge seine Platzierung als die beste Bar der Welt.

Buck & Breck“, Brunnenstrasse 177, 10119 Berlin