Fahrplanwechsel

Deutsche Bahn lässt alle ICE in Spandau halten

Ab Mitte Dezember machen sämtliche Fernzüge in Spandau Halt. Praktisch für die Bewohner im Westen, doch es gibt auch Bedenken.

Stark genutzt: Die Bahnsteighalle Bahnhof Berlin-Spandau

Stark genutzt: Die Bahnsteighalle Bahnhof Berlin-Spandau

Foto: DB AG

Die Bewohner von Spandau werden in Zukunft besser an den Fernverkehr der Deutschen Bahn angebunden. Wie der Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) am Mittwoch mitteilte, sollen zum Fahrplanwechsel im Dezember sämtliche ICE, die den Bahnhof passieren, auch dort halten.

Bislang gilt dies für drei tägliche Verbindungen nach Hamburg nicht. Die Deutsche Bahn bestätigte die geplante Änderung gegenüber der Berliner Morgenpost.

Berliner Fahrgastverband ist skeptisch

„Dies unterstreicht die Bedeutung des Fernbahnhofs Spandau und ist eine große Hilfe für die vielen Pendler aus dem umliegenden Havelland“, so Schulz. Mit dem neuen Fahrplan würden auch alle weiteren Tagesfernzüge in Spandau halten – außer einem IC nach Köln, der lediglich einmal die Woche donnerstags fahre.

Allerdings: Mit vier Gleisen für den Fern- und Regionalverkehr ist der Bahnhof schon jetzt extrem ausgelastet. Der Berliner Fahrgastverband Igeb bewertet das Vorhaben deshalb gemischt. „Die Entscheidung ist für die Bürger von Spandau sicherlich richtig, wird die betriebliche Situation aber verschärfen“, so Sprecher Jens Wieseke.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.