Steuern

Schwarzbuch: Aufgemalte Schläuche und andere Schandtaten

Foto: Bernd von Jutrczenka

Berlin. Auch in Berlin hat der Bund der Steuerzahler wieder Fälle zweifelhaft verwendeter Gelder herausgefunden. Eine mit Millionenaufwand neu gebaute Feuerwache in Pankow hat nicht genügend Platz, so dass Fahrzeuge bei Wind und Wetter draußen stehen müssten, heißt es in dem am Mittwoch vorgestellten aktuellen Schwarzbuch der Organisation. Einsatzkleidung und Schläuche werden demnach in einem Hochsee-Container hinter der Feuerwache gelagert.

Für Kunst am Bau seien aber mehr als 32 300 Euro ausgegeben worden. Es sei indes fraglich, ob das heitere Gelb der auf die Wache aufgemalten Schläuche den Hinterbliebenen Trost spendet, falls der Rettungswagen wegen fehlender Ressourcen zu spät kommt. Stark steigende Steuereinnahmen verleiteten die Politik, falsche Prioritäten zu setzen, kritisierte Verbandspräsident Reiner Holznagel. "Unser Steuergeld wird oft für nebensächliche Dinge ausgegeben."