Terminvorschau

10 Tipps, was Sie am Donnerstag nicht verpassen dürfen

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Eine Auswahl inklusive Verkehrsmeldungen und Wettervorhersage für Donnerstag, 24. September.

U2

U2

Foto: Alessandro Di Marco / dpa

+++ 19 Uhr +++ Werkpremiere: „Gärten und Parke in Brandenburg“
Folkwart und Folkwin Wendland schufen ein einzigartiges Werk in Deutschland. In jahrzehntelanger Arbeit haben sie über eintausend Garten- und Parkanlagen in der ehemaligen preußischen Provinz Brandenburg einschließlich der heute polnischen Gebiete – Neumark und östliche Niederlausitz – erforscht und dokumentiert. „Gärten und Parke in Brandenburg“ ist ein Meilenstein für die Kenntnis der Kulturlandschaft Brandenburgs.

• Nikolaikirche Nikolaikirchplatz, Mitte, Eintritt 7–9 Euro

+++ 19.30 Uhr +++ Konzert: U2 rocken in der Mercedes-Benz Arena
„Songs of Innocence“ – das neue Album – präsentieren Bono, The Edge und Co. an vier Abenden auf einer 360-Grad-Bühne.

• Mercedes-Benz Arena Mühlenstr. 12–30, Friedrichshain, Tel. 20 60 70 88 99, evtl. Restkarten an der Abendkasse


+++ 19.30 Uhr Uraufführung: Sibylle Bergs „Und dann kam Mirna“
Einst selbst gegen die Eltern rebellierend, lässt Sibylle Berg die Generation der heutigen Mittdreißiger Frauenbilder und Beziehungskonzepte des 21. Jahrhunderts reflektieren.

• Maxim Gorki Theater Am Festungsgraben 2, Mitte, Tel. 20 22 11 15, evtl. Restkarten

+++ 20 Uhr +++ Bühne: Thomas Bernhards „Die Macht der Gewohnheit“
Tragisch-komisches Stück über die großen Visionen eines Zirkusdirektors, die wie Seifenblasen zerplatzen. In der Inszenierung von Claus Peymann.

• Berliner Ensemble Bertolt-Brecht-Platz 1, Mitte, Tel. 28 40 81 55, Karten kosten 11–31 Euro


+++ 20 Uhr +++ Krimi-Theater: „Außer Kontrolle“ feiert Premiere in Friedrichshain
Freunde von Slapstickeinlagen, perfekt abgepassten Turbulenzen und britischem Humor dürften mit dem Stück „Außer Kontrolle“ bestens unterhalten sein: Staatsminister Willey hat sich zum Liebeskurzurlaub mit der Oppositionssekräterin im Nobelhotel verabredet, da liegt plötzlich eine Leiche in der Suite. Der Versuch, diese verschwinden zu lassen, ist nur der Auftakt für eine rasante Krimikomödie mit vielen Irrungen, Wirrungen und vergnüglich-absurden Verstrickungen.

• Berliner Kriminal Theater Palisadenstr. 18, Friedrichshain, Tel. 47 99 74 88, 19–36 Euro

+++ 20 Uhr +++ Bühne: „Das Summen der Montagswürmer“
Vier Frauen, die unterschied­licher nicht sein könnten: In einem Krankenhaus arbeiten sie nebeneinander her, ohne sich zu kennen, bis ein Patient ihre Schicksale zusammenbringt. Die Oberärztin, die Reinigungskraft, die Krankenschwester und die junge Klinikmanagerin – als sie aufeinandertreffen, gerät ihr Arbeitsalltag aus den Fugen und alte Wunden reißen auf. „Das Summen der Montagswürmer“ ist ein Stück von Tuğsal Moğul und Antje Sachwitz.

• Ballhaus Naunynstraße Naunynstr. 27, Kreuzberg, Tel. 347 45 98 44, 8–14 Euro

+++ 20 Uhr +++ Rock-Oper: „Schlagzeug (AT)“ über das Phänomen Popmusik
Ein „mittelguter Musikabend“ verspricht „Schlagzeug (AT)“ zu werden. Nicht qualitativ, aber inhaltlich. Denn Ausgangspunkt für die Rock-Oper, die sich um das Phänomen Pop­musik dreht, ist die Frage, warum es die Musiker des Duos Fux nicht bis ganz nach oben geschafft haben. Mit Schrottschlagzeug und beweglichem Keyboard-Wagen fragen die beiden Theaterkünstler nach den Funktionsweisen, Potenzialen und Grenzen der Popmusik.

• Theaterdiscounter Klosterstr. 44, Mitte, Tel. 28 09 30 62, Karten kosten 9–14 Euro

+++ 20.30 Uhr +++ Tanz: Uraufführung von „Wiederholung und Differenz“
Seit 30 Jahren realisieren Jutta Hell und Dieter Baumann als Tanzcompagnie Rubato abendfüllende Choreografien – bisher 54 Werke. Zeit, auf das eigene Schaffen zurückzuschauen. „Wiederholung und Differenz“, ein Begriffspaar entlehnt von Philosoph Gilles Deleuze, sucht nach Abwechslung in der ewigen Dauerschleife der Ereignisse.

• Uferstudios/Studio 14 Uferstr. 8-23, Weding, Tel. 01805/70 07 33, Karten kosten 10–15 Euro

+++ 21 Uhr +++ Afro-Beat: Ebo Taylor spielt im Kreuzberger Bi Nuu
Nach einer 30-jährigen Pause kam der ghanaische Sänger und Gitarrist Ebo Taylor mit der Platte „Love and Death“ zurück auf die Bühne. 2012 stellte er mit „Appia Kwa Bridge“ ein weiteres Album vor, auf dem er alte Highlife-Songs und Lieder des ghanaischen Fante-Volks präsentiert.

• Bi Nuu Schlesisches Tor, Kreuzberg, Tel. 69 56 68 40, Karten kosten 18 Euro

+++ 21 Uhr +++ Konzert: Heavy-Rock-Koloss: Die Melvins im Berghain
Nach Jahren wechselnder Bass­besetzung musizieren die Melvins – Gitarrist und Sänger Buzz Osborne und Drummer Dale Crover – mit einer Reihe von Künstlern wie Jello Biafra oder Trevor Dunn. Für drei Alben verleibte sich der Heavy-Rock-Koloss, der zwischen Genres und Stilen wechselt wie ein Hase Haken schlägt, das Duo Big Business ein, das derzeit die Tour supportet. Aktuell sind Mitglieder der Butt­hole Surfers Teil der Melvins. „Hold it in“ ist das gemeinsame Werk der Chefironiker.

• Berghain/Panorama Bar Am Wriezener Bahnhof, Friedrichshain, Tel. 29 36 02 10, ausverkauft




Verkehr

S-Bahn

S1: In der Nacht von ca. 22 Uhr bis 1.30 Uhr ist die Linie zwischen Schöneberg und Anhalter Bahnhof unterbrochen. Zwischen Schöneberg und Südkreuz nutzen Sie bitte die Ringbahnlinien S41/S42 oder die S46 zur Umfahrung. Zur Anbindung des S-Bahnhofs Julius-Leber-Brücke ist ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Tram:

M5: Die Linie ist zwischen Hohenschönhauser Straße/Weißenseer Weg und Rhinstraße unterbrochen. Bis 19. Oktober fahren in diesem Bereich Busse als Ersatzverkehr.

U-Bahn

U2: Die Linie verkehrt bis 20. November nur zwischen Pankow und Gleisdreieck. Die Weiterfahrt kann mit der Linie U12 erfolgen. Der U-Bahnhof Bülowstraße wird während der Bauarbeiten nicht bedient.

Staustellen

Tiergarten: (1): Im Tunnel Tiergarten Spreebogen werden nächtliche Wartungsarbeiten durchgeführt. Zwischen 21 und 5 Uhr ist der Tunnel in Fahrtrichtung Nord (Hauptbahnhof) gesperrt.

Tiergarten (2): Im Rahmen der Aufbauarbeiten zum 42. Berlin-Marathon ist die Straße des 17. Juni in beiden Richtungen zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Brandenburger Tor voll gesperrt. Die Sperrung wird am 28. September abends aufgehoben. >>> Alle Sperrungen zum Berlin-Marathon hier <<<

Friedrichshain: Ab ca. 18 Uhr wird wegen eines Konzerts in der Mercedes-Benz-Arena (Beginn 19.30 Uhr) ein erhöhtes Verkehrsaufkommen im Bereich der Mühlenstraße, Warschauer Straße, Oberbaumbrücke und Stralauer Allee erwartet.

Wetter

Morgens ist es am Donnerstag in Berlin neblig, im Verlauf des Tages kommt die Sonne bei 18 Grad durch.

>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<