Tipps und Termine

Zehn Tipps, was Sie am Mittwoch nicht verpassen sollten

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Eine Auswahl inklusive Verkehrsmeldungen und Wettervorhersage für Mittwoch, 26. August 2015.

+++ 10 Uhr +++ Museum: „Welt der Sprachen“ in der Humboldt-Box

Im zweiten Stock der Humboldt-Box findet sich auf 4000 Quadratmetern das ursprünglich für das Humboldt-Forum entwickelte Projekt „Welt der Sprachen“. Die Besucher lernen hier spielerisch unterschiedliche Aspekte von Sprache verstehen. Noch bis 15. September sind interaktive Exponate, Filme und Webanwendungen zu Sprachenvielfalt, Mehrsprachigkeit und kulturübergreifender Kommunikation zu sehen und auszuprobieren.

• Humboldt-Box Berlin, Schlossplatz 5, Mitte, Tel. 01805/03 07 07, Eintritt frei

+++ 15 Uhr +++ Musiktheater: Benno Radke: „Wat braucht der Berliner?“

Die Goldenen Zwanziger leben wieder auf, wenn Benno Radke auf der Bühne steht. Der Ur-Berliner wirkt mit seinem Hut, der runden Brille und der Blume im Knopfloch wie aus der Zeit gefallen. In seinem musikalischen Programm „Wat braucht der Berliner?“ klärt er über Natur und Bedürfnisse des Hauptstädters auf und lässt mit seinem Humor und seiner Fröhlichkeit all die Vorurteile schwinden, die über die Berliner kursieren.

• Stadttheater Cöpenick, Friedrichshagener Str. 9, Köpenick, Tel. 65 01 62 34, 13 Euro

+++ 16.00 Uhr +++ Klassik: Maria-Magdalene Pitu bei den „Berliner Klassiktagen“

Im historischen Ambiente des holzvertäfelten Gobelinsaals gibt die Pianistin Maria-Magdalene Pitu Stücke von Franz Schubert und Joseph Haydn zum Besten. Auf ihrem Programm stehen die „Klaviersonate C-Dur Hob. XVI,50“, die „Grazer Fantasie“, die „Wiener Damen Ländler“ sowie „Moment Musicals op. 94 D 780“. Für einen kleinen Aufpreis lässt sich der nachmittägliche Konzertbesuch ab 14.30 Uhr mit einer Museumsführung bei Kaffee und Kuchen verbinden.

• Bode-Museum, Bodestr. 1–3, Mitte, Tel. 266 42 42 42, Karten 24–32 Euro

+++ 17.30 Uhr +++ Lesung: Pop-Kultur mit Sven Regener und Andreas Dorau

Beim Festival „Pop-Kultur“ liest Andreas Dorau gemeinsam mit Sven Regener aus seiner Bio­grafie „Ärger mit der Unsterblichkeit“.

• Berghain Am Wriezener Bahnhof 1, Friedrichshain, Tel. 61 10 13 13, 6,50 Euro

+++ 18 Uhr +++ Führung: „Frauengärten: Luises Blumenwelt“

Der Weg zur Pfaueninsel ist ein kleines Abenteuer für sich: Nach einer Busfahrt durch den Düppeler Forst setzen Besucher mit der Fähre über. Beim Betreten der kleinen Insel fällt dafür alle Alltagslast ab. Gartenmeisterin Daniela Kuhnert empfängt die Teilnehmer der Führung am Fährhaus und führt sie auf einem idyllischen Rundgang vorbei am Schloss, dem Palmenhaus, dem Rosengarten und der Inselgärtnerei.

• Schloss und Park Pfaueninsel, Nikolskoer Weg, Wannsee, Tel. 80 58 68 31, 10–12 Euro

+++ 18.30 Uhr +++ Eröffnung: Sound-Installation „Once Below“ von Karen Power

Im Rahmen des Mikromusik-Festivals eröffnet die Installation „Once Below“ der irischen Klangkünstlerin Karen Power in der Kapelle der Versöhnung. Sie stellt ihre Aufnahmen von Klängen aus unterirdischen Tunnelsystemen oder still­gelegten Bunkern in einen musikalischen Dialog mit verschiedenen Instrumentalisten. Bei der Liveperformance spielt Johnny Chang die Violine, Erik Drescher die Glissandoflöte, Rishin Singh die Posaune und Michelle O’Rourke singt dazu.

• Kapelle der Versöhnung, Bernauer Str. 4, Mitte, Tel. 463 60 34, Eintritt frei

+++ 20.00 Uhr +++ Tanz: TAO Dance Theatre: „6“ und „7“ von Tao Ye

Ob marschierende Soldaten, Bauern bei der Feldarbeit oder Angestellte im Park – die Tänzer des TAO Dance Theatres geben mit ihren akrobatischen Choreografien der Wahrnehmung und Interpretation viel Raum. Choreograf Tao Ye spielt zudem in den Teilen „6“ und „7“ seiner Tanzserie mit Gegensätzen in Kostüm, Beleuchtung und Tanz.

• Haus d. Berliner Festspiele, Schaperstr. 24, Wilmersdorf, Tel. 25 48 91 00, Karten kosten 15–35 Euro

+++ 20 Uhr +++ Klavier: Andreas Gundlach spielt im BKA-Theater

Andreas Gundlach präsentiert unter dem Titel „Und einmal musste ich spielen im Hasenkostüm“ sein musikalisches Oeuvre. ­­

• BKA-Theater, Mehringdamm 34, Kreuzberg, Tel. 202 20 07, Karten kosten 18–22 Euro

+++ 20.30 Uhr +++ Musical: Tom van Hasselts „Alma und das Genie“

Tom van Hasselts „Alma und das Genie“ ist ein zweistündiger Musical-Abend über das Liebesleben der faszinierenden Alma Mahler-Werfel.

• Kookaburra, Schönhauser Allee 184, Mitte, Tel. 48 62 31 86, Karten kosten ab 14 Euro

+++ 20.30 Uhr +++ Konzert: Klavierrezital von Pianistin Claire Huangci

Das selbst­erklärte Ziel der amerikanische Pianistin Claire Huangc lautet: „Musik machen, an die man sich erinnert“. Bei ihrem Klavierrezital „Der Olymp des Klavierspiels“ stellt sie ihr Können mit Werken von Tschaikowski, Liszt, Schubert, Mozart und Scarlatti unter Beweis.

• Piano Salon Christophori Uferstr. 8, Wedding, Tel. 0176/39 00 77 53, Abendkasse

Verkehr

S-Bahn

S1: Bis 7. 9. SEV zwischen Frohnau und Birkenwerder.

S2: Zwischen Blankenfelde und Lich-tenrade SEV bis 31. 8.

S8: SEV zwischen Mühlenbeck-Mönch-mühle und Birkenwerder bis 7. 9.

U-Bahn

U5: Bis 11. 9. SEV zwischen Wuhletal und Tierpark.

U6: Bis 28. 8. Pendelverkehr im 10-Minuten-Takt zwischen Alt-Tegel und Holzhauser Str. sowie Holzhauser Str. und Kurt-Schumacher-Platz.

Tram

M8: Wegen Gleisbauarbeiten SEV zw. U Rosa-Luxemburg-Platz und S Nordbahnhof noch bis 27. 8.

M21: Die Linie ist aufgrund der Sperrung der Karlshorster Str. zw. Marktstr. und S Rummelsburg unterbrochen.

Staustellen

A 100 (Stadtring) (1): Wegen Instandsetzungsarbeiten stehen bis 31. 8. in beiden Richtungen zw. AD Funkturm und AS Kurfürstendamm nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

A 100 (Stadtring) (2): Zw. der AS Gradestr. und dem Tunnel OT Britz ist die Fahrbahn in beiden Richtungen auf nur zwei Fahrstreifen verengt. Die Arbeiten in Fahrtrichtung Wedding werden vsl. heute sowie in Richtung Neukölln am Freitag abgeschlossen.

A 113 (Schönefeld-Zubringer): Aufgrund von Wartungsarbeiten ist die A 113 stadteinwärts zw. den AS Schönefeld-Nord und Adlershof von ca. 21 Uhr bis 5 Uhr gesperrt.

Wetter

Am Mittwoch ist es in Berlin wechselnd bewölkt. Regen fällt aber nur selten. Es wird sommerlich warm. Nachmittags steigen die Temperaturen auf Werte um 26 Grad.

>> Das Berlin-Wetter - immer aktuell <<