Spandau

Bezirk erhält kein Kinderparlament

Spandau.  Entgegen dem Beschluss der Bezirksverordneten wird Spandau kein Kinder- und Jugendparlament bekommen. Denn dafür müsste eine zusätzliche Stelle für einen Kinder- und Jugendbeauftragten geschaffen werden. Das hat die Abteilung für Personal und Finanzen im Bezirksamt jedoch abgelehnt. „Die Umsetzung des Beschlusses ist nicht möglich“, teilten Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank (SPD) und Jugendstadtrat Gerhard Hanke (CDU) mit. Die Mittel sind nicht in den Haushaltsplanentwurf 2016/2017 eingestellt worden. Die BVV hatte im März beschlossen, dass die Vollzeitstelle eingeplant werden soll.