Tipps und Termine

Zehn Tipps, was Sie am Montag nicht verpassen sollten

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Eine Auswahl inklusive Verkehrsmeldungen und Wettervorhersage für Montag, 24. August 2015.

+++ 10 Uhr +++ Kunst: „Landsleute 1977-1987“ von Rudi Meisel im c/o Berlin

Deutschland Ende der 70er-Jahre: Die Nachkriegszeit ist überwunden, das Wirtschaftswunder vollbracht und die Teilung in West und Ost vollzogen. Trotz Kapitalismus auf der einen und Sozialismus auf der anderen Seite ähneln sich die Lebenswelten der Menschen in BRD und DDR. Rudi Meisels Fotografien dokumentieren über elf Jahre das alltägliche Leben der kleinen Leute. Dabei werden klischeehafte Unterscheidungen von „typisch West“ und „typisch Ost“ hinterfragt.

• c/o Berlin, Hardenbergstr. 22–24, Charlottenburg, Tel. 284 44 16 62, Karten 5–10 Euro

+++ 13 Uhr +++ Lunch-Konzert: Klassikfestival „The Last Rose of Summer“

Im Rahmen des Klassikfestivals „The Last Rose of Summer“ lädt die irische Botschaft, Stammhaus der Mendelssohn Bank, zum Klassikkonzert am Nachmittag. Die künstlerische Leitung der Konzertreihe obliegt Judith Ingolfsson und Vladimir Stoupel. Diesmal singt der Bariton Robert Elibay-Hartog Robert Schumanns „ Dichterliebe“. Begleitet wird er dabei von Hsiao-Yen Chen am Klavier. Spenden sind erwünscht.

• Mendelsohn-Remise, Jägerstr. 51, Mitte, Tel. 81 70 47 26, Eintritt frei

+++ 18 Uhr +++ Klassik: „Berliner Klassiktage“: Flötenquartette im Schloss

Ganz im Zeichen der Flöte steht dieser Kammermusikabend der Konzertreihe „Berliner Klassik“ in der Orangerie des Schlosses Glienicke. Neben ausgewählten Flötenquartetten von Ernst Eichner werden außerdem Wolfgang Amadeus Mozarts Flötenquartette A-Dur KV 298 und D-Dur KV 285 von der japanischen Solo-Flötistin Yasuko Fuchs-Imanaga und dem Kammerorchester Camerata Potsdam vorgetragen.

• Schloss Glienicke, Königstr. 36, Wannsee, Tel. 34 70 33 44, Kartenpreis 34 Euro

+++ 20 Uhr +++ Lesung Fokus Frankreich: „Die Wehmut des Zeitenwechsels“

Zwei große Romane der französischen Zwischenkriegszeit stehen bei der Lesung „Die Wehmut des Zeitenwechsels“ im Fokus. Übersetzerin Patricia Klobusiczky liest aus Jean Prévosts Erstübersetzung „Das Salz in der Wunde“, während Schriftstellerin und Übersetzerin Julia Schoch Passagen aus Eugène Dabits „Hôtel du Nord“ vorträgt.

+++ 20 Uhr +++ Konzert: Record-Release-Party über Berlins Dächern: Sea + Air

Das Duo Sea + Air alias Eleni Zafiriadou und Daniel Benjamin überrascht mit der ungewöhnlichen Har¬monie ihrer beiden Stimmen. Ihr von griechischem und deutschem Kulturgut inspirierter Sound punktet mit seinem unwiderstehlichen Wiedererkennungswert irgendwo zwischen Post-Punk und sphärischem Indiepop. Mit „Evropi“ erscheint nun ihr zweites Album, welches sie auf der Dachterasse des Klunkerkranichs erstmals dem Publikum präsentieren werden.

• Klunkerkranich, Karl-Marx-Str. 66, Neukölln, Infos: www.klunkerkranich.de, Karten an der Abendkasse

+++ 20 Uhr +++ Comedy: Frauenpower mit „Die singenden Handtaschen“

In schrägen Lackoutfits beweisen die drei Damen von „Die singenden Handtaschen“ mit viel musikalischem Witz, dass sie auch gut ohne Männer können.

• Stachelschweine, Tauentzienstr. 9–12, Charlottenburg, Tel. 261 47 95, Karten 17–31 Euro

+++ 20.30 Uhr +++ Screening: Harald-Budde-Filme in der Z-Bar

„Experimentell - autobiografisch - poetisch - authentisch - surreal“: Unter diesem Titel lädt die Z-Bar zu einem Filmabend rund um den Berliner Regisseur und Schriftsteller Harald Budde, der selbst anwesend sein wird. Unter Buddes Regie entstanden mehrere Experimental- und Undergroundfilme im Super-8-Format, in denen er insbesondere traumatische Erfahrungen während des Zweiten Weltkrieges verarbeitete.

• Z-Bar, Bergstr. 2, Mitte, Tel. 28 38 91 21, Karten an der Abendkasse

+++ 21 Uhr +++ Indie: Manchester Orchestra spielen im Magnet Club

Die vielseitigen Indierocker des Manchester Orchestras haben letztes Jahr sowohl eine düstere Post-Hardcore-Scheibe als auch ein ruhiges Akustikalbum veröffentlicht.

• Magnet Club, Falckensteinstr. 48, Kreuzberg, Tel. 61 10 13 13, Karten 21 Euro

+++ 21 Uhr +++ Musik: Modern Vocal Jazz mit Júlia Karosi & Band im b-flat

Die reichhaltigen Schattierungen ihrer Stimme machen den Live-Auftritt der ungarischen Jazzsängerin Júlia Karosi zu einem Erlebnis der ganz besonderen Art. Unterstützt wird sie von ihrem Budapester Jazzquartett und dem Saxofonisten Tobias Meinhart.

• b-flat, Rosenthaler Str. 13, Mitte, Tel. 283 31 23, Kartenpreis 10–1 2 Euro

+++ 21 Uhr +++ Konzert: Shamir auf den Spuren von Prince

Mit seinem souligen Falsettgesang gilt Shamir bereits als Black-Urban-Culture-Trendsetter und Erneuerer von Disco, Funk und Electropop.

• Privatclub, Skalitzer Str. 85–86, Kreuzberg, Tel. 61 10 13 13, Kartenpreis 20 Euro


Verkehrsmelder

Bus und Bahn

S41/S42: Der S-Bahn-Verkehr ist zwischen Halensee und Bundesplatz aufgrund von Gleisarbeiten bis August, ca. 1.30 Uhr, unterbrochen. Ein Busersatzverkehr ist eingerichtet. Zwischen Halensee und Westend besteht ein 20-Minuten-Takt.

U2: Die Linie verkehrt bis 20. November nur zwischen Pankow und Gleisdreieck. Die Weiterfahrt kann mit der Linie U12 erfolgen. Der U-Bahnhof Bülowstraße wird während der Bauarbeiten nicht bedient.

M8: Wegen Gleisbauarbeiten bis zum 27. August fährt die Linie nicht zwischen U Rosa-Luxemburg-Platz und S Nordbahnhof. Ein Ersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet.

M10: Wegen Gleisbauarbeiten ist die Linie bis 27. August zwischen Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark und S Nordbahnhof unterbrochen. Ein Ersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet.

Staustellen

Mitte: Ab ca. 7 Uhr beginnt eine neue Baustelle auf der Mollstraße. Bis zum Wochenende stehen in Richtung Torstraße zwischen Otto-Braun-Straße und Prenzlauer Allee nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung

Weißensee: Zwei neue Baustellen beginnen um ca. 8 Uhr auf der Berliner Allee. In beiden Richtungen steht in Höhe Liebermannstraße und in Höhe Nüßlerstraße bis etwa 9. Oktober nur jeweils ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Wilmersdorf: Wegen Bauarbeiten auf der Konstanzer Straße ab 9 Uhr Richtung Olivaer Platz steht bis 2. September zwischen Brandenburgische Straße und Düsseldorfer Straße nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Charlottenburg: Wegen Fahrbahnausbesserungen auf dem Kaiserdamm stadteinwärts in Höhe des Stadtrings (A 100) ab 20 Uhr bis etwa Dienstagabend nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

Wetter

Am Montag gehen ab und zu Regengüsse nieder. Vereinzelt entladen sich auch kurze Gewitter. Die Temperaturen steigen auf 24 bis 26 Grad.

>> Das Berlin-Wetter - immer aktuell <<