Aufzucht

Berliner Zoo wildert 43 Moorenten aus

In den 80er-Jahren sind die Moorenten am Steinhuder Meer ausgestorben. Seit 2012 sorgt der Zoo Berlin dort für Nachwuchs.

Die Berliner Moorenten haben am Steinhuder Meer eine neue Heimat gefunden

Die Berliner Moorenten haben am Steinhuder Meer eine neue Heimat gefunden

Foto: Zoo Berlin / jm

Kastanienbraune Federn und auffällig hellblaue Augen haben die stark gefährdeten Moorenten. Dieses Jahr gab es im Zoologischen Garten Berlin besonders viel Nachwuchs. Deshalb wurden am 11. August 43 junge Enten an die Wild- und Artenschutzstation Sachsenhagen in Niedersachsen übergeben. Die kleinsten aller europäischen Taucherenten sollen am Steinhuder Meer in der Nähe von Hannover ausgewildert werden.

Das Projekt zur Moorente am Steinhuder Meer wurde im Jahr 2012 gestartet. Ziel ist es, die ehemals natürlich dort vorkommende Art wieder anzusiedeln. Seit den 80er-Jahren ist die Moorente in Niedersachsen als Brutvogel ausgestorben. „Das Projekt existiert schon seit einigen Jahren und konnte bereits Erfolge erzielen, es wurden sogar einige in freier Wildbahn geschlüpfte Küken beobachtet“, erklärt Kurator Tobias Rahde.

Florian Melles, Projektverantwortlicher des Naturschutzbund Niedersachsen, sagt zum Nachwuchs am See: „Das zeigt uns, dass die Moorenten, deren Balz und Paarung schon regelmäßig beobachtet werden konnte, auch geeignete Brutplätze in den Schutzgebieten rund um den See finden und der Aufbau einer stabilen Population möglich ist.“

260 Moorenten bislang ausgewildert

Insgesamt durften bereits über 260 Moorenten ans Steinhuder Meer umziehen. Der Beitrag des Berliner Zoos ist hierbei der größte, der bislang von einem Zoologischen Garten geleistet wurde. Florian Brandes, Leiter der Wildtierstation Sachsenhagen, hat die ersten Minuten der ausgewilderten Enten dokumentiert: „Die jungen Moorenten haben gleich ihre ersten Runden gezogen und sich mit ihrer neuen Heimat vertraut gemacht.“ Brandes wird nun regelmäßig über die Entwicklung der Enten berichten.

Sollten die im Zoo verblieben 60 Moorenten weiterhin so erfolgreich brüten, wird der Zoo Berlin auch nächstes Jahr an der Auswilderungsaktion teilnehmen.