Literatur

Flüchtlingsthematik bei Vorlesetag des Literaturfestivals

Berlin. Das Schicksal von Flüchtlingen soll zum Auftakt des Internationalen Literaturfestivals Berlin im Mittelpunkt stehen. Die Veranstalter riefen am Dienstag dazu auf, beim traditionellen Vorlesetag "Berlin liest" am 9. September literarische Texte zu diesem Thema vorzutragen. Im Haus der Berliner Festspiele, dem zentralen Veranstaltungsort, soll ab 10.00 Uhr aus Marina Naprushkinas Buch "Neue Heimat?" vorgelesen werden.

Am Vorlesetag sind alle Bürger aufgerufen, an einem Ort ihrer Wahl aus einem Lieblingstext vorzulesen. Dieses Jahr wollen die Organisatoren eine Broschüre mit Texten internationaler Autoren zum Schicksal von Flüchtlingen zur Verfügung stellen (ab 20. August auf der Homepage).