Zuschuss

Berlin unterstützt Paare mit unerfülltem Kinderwunsch

Kinderlose Paare aus Berlin bekommen für eine Kinderwunschbehandlung künftig einen Zuschuss von bis zu 25 Prozent zu den Kosten.

Berlin. Paare mit unerfülltem Kinderwunsch können künftig finanzielle Hilfe beim Land Berlin beantragen. Damit sinke der Eigenanteil bei den Versuchen einer künstlichen Befruchtung, wie die Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales am Mittwoch ankündigte.

Krankenkassen übernehmen für die ersten drei Behandlungen derzeit die Hälfte der Kosten, den Rest müssen die Paare tragen.

Gefördert werden demnach künftig der zweite und dritte Versuch. Übernommen werden dann bis zu 50 Prozent des Eigenanteils. 2015 stehen dafür bis zu 1,2 Millionen Euro zur Verfügung. Eine Hälfte kommt vom Land, die andere vom Bund.

Auch andere Länder unterstützen kinderlose Paare bereits finanziell.