Wetter und Verkehr

10 Tipps, was Sie am Dienstag nicht verpassen dürfen

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Sommerfest, Kindertipps, Konzert: Eine Auswahl mit Verkehr und Wetter für Dienstag, 21. Juli.

Das Béjart Ballet ist zu Gast in der Deutschen Oper

Das Béjart Ballet ist zu Gast in der Deutschen Oper

Foto: valerielacaze@gmail.com / Valerie Lacaze

+++ 10.30 Uhr +++ Kinder: „Das Beste von Pettersson und Findus“
Der sympathische Alte und der kleine freche Kater haben zusammen schon so manches Abenteuer erlebt. Das Beste daraus zeigen sie bis September auf der Bühne.
• Frelichtbühne Zitadelle, Spandau Am Juliusturm, Spandau, Tel. 333 40 21, 10–12 Euro

+++ 12 Uhr +++ Installation: The National - „A Lot of Sorrow“
Der Künstler Ragnar Kjartansson bat die amerikanische Band The National, seinen Lieblingssong „Sorrow“ sechs Stunden lang zu spielen. Daraus entstand die Videoarbeit „A Lot of Sorrow“.
• St. Agnes, Alexandrinenstr. 118-121, Kreuzberg, Tel. 26 10 30 80, Eintritt frei

+++ 18 Uhr +++ Workshop: „Woll-Lust“ – kreativer Umgang mit Wolle
In dem ökumenische Frauenzentrum „Evas Arche“ können sich Frauen unterschiedlicher sozialer und nationaler Herkunft bei verschiedenen Veranstaltungen begegnen und austauschen. Bei „Woll-Lust“ beschäftigen sich die Damen kreativ mit dem Material Wolle. Dabei lernen die Anfängerinnen von den erfahreneren Frauen alle wichtigen Kniffe und Tricks. Neben dem traditionellen Spinnen und Stricken entstehen auch kleine, wollige Kunstwerke.
• Evas Arche, Große Hamburger Str. 28, Mitte, Tel. 282 74 35, Eintritt frei, Material inklusive



+++ 18.30 Uhr +++ Klassik: Ulrike Scheytt spielt „Sommerliche Orgelmusiken“
Seit der Antike sind Orgeln als Musikinstrument bekannt. Die Pfeifen erzeugen durch einen Luftstrom den Klang, der über einen Spieltisch mit Tasten gesteuert wird. In der Erlöserkirche Moabit erklingen im Sommer jeden Dienstag „Sommerliche Orgelmusiken“. Für gewöhnlich bedient die Kirchenmusikerin Edda Straakholder die Karl-Schuke-Orgel. Dieses Mal wird die Gastorganistin Ulrike Scheytt aus Görlitz Stücke von Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy spielen.
• Erlöserkirche Moabit, Wikingerufer 9, Tiergarten, Tel. 399 46 23, Eintritt frei

+++ 18.30 Uhr +++ Information: Tipps populärer Gesundheitsmagaziner
Gehirnjogging ist gut für die Denkleistung, Ginseng ein wahres Allheilmittel und Glücksgefühle kann jeder bekommen, wenn er seine Alltagsgewohnheiten überdenkt. Populäre Gesundheitsmagazine werfen mit Tipps zu Körper und Wohlbefinden nur so um sich. Doch was ist wirklich dran? Dagmar Hoffmann, Professorin für Medien und Kommunikation an der Universität Siegen, spricht über die Bedeutung solcher Hilfestellungen.
• Museum für Kommunikation, Leipziger Str. 16, Mitte, Tel. 20 29 40, Eintritt frei


+++ 19 Uhr +++ Eröffnung: Experimentelle Kunst - „Enter the Real World“
Zwölf Künstler sind Teil der Gruppenausstellung im Lichthof der Humboldt-Universität. Gemeinsam haben sie sich Gedanken gemacht über die Beeinflussung von Auswahl und Anordnung der Kunstobjekte im Ausstellungsraum. Mit „Enter the Real World“ wagen sie ein Experiment. Zu keinem Zeitpunkt ist die Ausstellung vollständig, täglich verändert sie sich. So entstehen immer neue Interpretationsmöglichkeiten. Zur Eröffnung wird zudem Ming Wongs Film „Whodunnit?“ gezeigt.
• Kleine Humboldt-Galerie Unter den Linden 6, Mitte, Tel. 209 30, Eintritt frei

+++ 20 Uhr +++ Literatur: Debütromane von Kristine Bilkau und Ulla Lenze
Kristine Bilkau und Ulla Lenze stellen ihre Anfang des Jahres veröffentlichten Debütromane „Die Glücklichen“ und „Die endlose Stadt“ vor. Darin thematisieren beide die ökonomische Abhängigkeit von Partnern, Arbeitgebern und Familie. Ihre Geschichten erzählen von Verlusten, neuen Herausforderungen und kulturellen Spannungen.
• Literarisches Colloquium, Am Sandwerder 5, Wannsee, Tel. 816 99 60, Karten 5–8 Euro

+++ 20 Uhr +++ Soul: Jen Dale spielt im 25hours Berlin Bikini Hotel
„Across Berlin“ startet ein Experiment. Das Musikprojekt lässt Newcomer eine Woche lang an verschiedenen Orten Berlins auftreten. Jeder Kiez bietet eine andere Bühne, ein anderes Flair, durch das die Musik immer wieder neu und anders erlebbar wird. Die Schweizer Liedermacherin und Soulsängern Jen Dale spielt bis zum Freitag in der Hauptstadt. Auftakt ist im hippen 25hours Hotel Bikini Berlin.
• 25hours Hotel Bikini Berlin, Budapester Str. 42, Charlottenburg, Info: acrossberlin.de, Eintritt frei

+++ 20 Uhr +++ Ballett: Béjart Ballet Lausanne mit „Ballet for Life“
Queen-Songs, Auszüge aus Mozarts Werken und Kostüme von Versace – das Béjart Ballet Lausanne präsentiert „Ballet for Life“.
• Deutsche Oper, Bismarckstr. 35, Charlottenburg, Tel. 34 38 43 43, Karten 37–61 Euro

+++ 21 Uhr +++ Modern Jazz: Mareike Wiening Quartett im b-flat
Sie studierte Schlagzeug in Mannheim, Kopenhagen und New York, spielte dort im berühmten Blue Note Jazzclub sowie in der Carnegie Hall. 2014 machte sie ihren Masterabschluss und veröffentlichte die Platte „Crosswalk“. Grooviger Jazz und mitreißende Spiellust.
• b-flat Rosenthaler Str. 13, Mitte, Tel. 283 31 23, Karten kosten 8–10 Euro


Verkehr

U-Bahn

U6: Alle 10 Minuten zwischen Alt-Tegel und Holzhauser Str. und zwischen Holzhauser Str. und Kurt-Schumacher-Platz.

U8: Busersatzverkehr zwischen Paracelsus-Bad und Osloer Straße.

Staustellen

Steglitz: Kreuzung Schloßstr./Wolfensteindamm teilw. nur ein Fahrstreifen.

Mitte: Vollsperrung Molkenmarkt/Stralauer Straße/Grunerstraße Richtung Spandauer Straße ab Alexanderstraße.

Reinickendorf: Zwischen AS Hermsdorfer Damm/Waidmannsluster Damm und Forststraße nur ein Fahrstreifen in beiden Richtungen.

Neukölln: Zwischen Juliusstraße und Grenzallee stadtauswärts nur ein Fahrstreifen.

Wetter

Am Dienstag wird die Sonne immer wieder von Wolken verdeckt. Im Laufe des Tages gibt es einige Regengüsse. Die Temperaturen steigen auf 26 bis 28 Grad.

>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.