Wetter und Verkehr

10 Tipps, was Sie am Freitag nicht verpassen dürfen

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Festival, Konzert, Schauspiel: Eine Auswahl mit Verkehr und Wetter für Freitag, 10. Juli.

Der deutsch-russische Schriftsteller tritt in der Zitadelle Spandau auf

Der deutsch-russische Schriftsteller tritt in der Zitadelle Spandau auf

Foto: Jörg Carstensen / dpa

+++ 10.15 Uhr +++ Symposium: Tony Cragg bei „Artists for Artists“

Das Symposium „Artists for Artists. Künstlerstiftungen im 21. Jahrhundert“ diskutiert die Funktion von Künstlern als Stifter, Sammler und Mäzene. Am Vormittag wird das Verhältnis von Künstlerstiftungen und Kunstmarkt diskutiert sowie das von Gemeinnutz und Eigennutz, wozu neben anderen der Bildhauer Tony Cragg referiert. Am Nachmittag geht es mit dem Unterschied von Künstlerstiftung und Museum weiter und einem Panel zu Zukunftsmodellen des Kunstmarktes.

• Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, Tiergarten, Tel. 200572000, Eintritt 3–5 Euro

+++ 14 Uhr +++ Performance: „Unerhört in 3D“ von Kareth Schaffer

Mit Schülern der Hector-Peterson-Schule kreiert Performerin und Choreografin Kareth Schaffer Performances ausgehend von Szenen aus Spielfilmen. Dabei werden die Geräusche selbst erzeugt, die Texte nachsynchronisiert und die Tanzszenen dazu neu interpretiert.

• Hebbel am Ufer/Hau 3, Tempelhofer Ufer 10, Kreuzberg, Tel. 25 90 04 27, Eintritt frei

+++ 16.15 Uhr +++ Bühne: ORWO-Festival „Keine Mucke ohne Platte“

200 Bands verwalten sich selbst im ORWOhaus, einem in Europa einzigartigen Musikprojekt. An zwei Tagen laden sie auf zwei Bühnen, drinnen wie draußen, zum ORWO-Festival. Unter dem Motto „Keine Mucke ohne Platte“ wird ein Querschnitt der verschiedensten Bands und Musikstile präsentiert. Am Sonnabendabend wird sogar noch eine Feuershow geboten.

• ORWOhaus, Frank-Zappa-Str. 19, Lichtenberg, Tel. 32 53 34 14, Eintritt nach eigenem Ermessen

+++ 18 Uhr +++ Kinder: Märchenabend in der Jurte mit Lagerfeuer

Märchen- und Sagenerzähler haben in vielen Kulturen eine lange Tradition. Besonders gemütlich ist es, abends am Lagerfeuer den alten Geschichten zu lauschen. Die Gelegenheit dazu findet sich im Treptower Park. Regelmäßig erzählen dort Norbert Schwarz und Sigrid Schubert vom Figurentheater Grashüpfer Märchen aus aller Welt. Ihre Jurte bietet eine urige Kulisse, die bei jedem Wetter die kleinen und großen Zuhörer in zauberhafte Welten entführt.

• Figurentheater Grashüpfer, Puschkinallee 16 a, Treptow, Tel. 53 69 51 50, 5–7 Euro

+++ 19 Uhr +++ Festival: „Heroines of Sound“ huldigt Musikpionierinnen

Das Festival „Heroines of Sound“ versammelt Künstlerinnen aus zwölf Ländern und bietet drei Tage lang Musik und Diskussionen.

• Radialsystem V, Holzmarktstr. 33, Friedrichshain, Tel. 288 78 85 88, ab 18 Euro

+++ 19 Uhr +++ Braufest: Kunst, Kultur und Kulinarisches in Charlottenburg

Zum vierten Mal gastiert das Duckstein-Festival unter dem Motto „ Kunst, Kultur und Kulinarisches“ vor dem Schloss Charlottenburg. Ein Konzert- und Showprogramm sorgt für Musik und gute Laune. The Les Clöchards präsentieren neu interpretierte Rock-Klassiker im zerlumpten Outfit. So verwandeln sie Metallicas „Nothing Else Matters“ in einen Countrysong oder Motörheads „Ace of Spades“ zu Partyreggae.

• Schloss Charlottenburg, Spandauer Damm 10–22, Charlottenburg, Information: duckstein-festival.de, Eintritt frei

+++ 19.30 Uhr +++ Oper: „Matsukaze“ an der Staatsoper im Schiller Theater

Sasha Waltz choreografiert einen der beliebtesten Klassiker des japanischen Nō-Theaters. „Matsukaze“ ist ihr drittes Stück über starke Frauenfiguren.

• Staatsoper im Schiller Theater, Bismarckstr. 110, Charlottenburg, Tel. 20 35 45 55, 37–66 Euro

+++ 19.30 Uhr +++ Ballett: „Le Corsaire“ auf dem Blumenfest am Weißen See

Im Rahmen des Weißenseer Blumenfests präsentieren junge Artisten und Tänzer in „Le Corsaire“ Ausschnitte aus Ballettstücken.

• Freilichtbühne Weißensee, Große Seestraße 9–10, Weißensee, Tel. 45 97 69 95, Karten kosten 25 Euro

+++ 20 Uhr +++ Lesung: Wladimir Kaminer auf der Freilichtbühne an der Zitadelle

Der deutsch-russische Schriftsteller aus Prenzlauer Berg unterhält bei Lesungen das Publikum gern mit noch unbekannten Texten, frisch vom Dichterschreibtisch, oft nur wenige Stunden alt. Doch auch sein neuestes Werk „Coole Eltern leben länger“ stellt Wladimir Kaminer auf der Freilichtbühne an der Zitadelle vor.

• Freilichtbühne Zitadelle Spandau, Am Juliusturm, Spandau, Tel. 333 40 21 22, Karten kosten 14–16 Euro

+++ 20 Uhr +++ Spreepark-Konzert: Lord Mouse and the Kalypso Katz

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war der afro-karibische Calypso ein beliebter Musikstil. Lord Mouse and the Kalypso Katz bringen die schwungvolle Musik mit ihrer energiegeladenen Live-Show direkt in den Spreepark. Dann wird sich der ehemalige Vergnügungspark mit seinen rostigen Fahrgeschäften einen Abend lang in eine tropische Insel verwandeln. 17 fröhliche Musiker, die aus allen Teilen des Erdballs stammen, präsentieren die eingängigen Songs ihres Albums „Go Calypsonian“.

• Amphitheater im Spreepark, Kiehnwerder- allee 1-3, Bezirk, Tel. 25 01 82 35, Karten 10–13 Euro

Verkehrsmelder

Bus und Bahn

S45, S46, S47, S8, S9: Ab 22 Uhr bis Montag ist der Streckenast zwischen Flughafen Schönefeld bzw. Grünau und Schöneweide unterbrochen.

Staustellen

A114: Die Reparaturarbeiten dauern noch an. Zunächst war unklar, wann die Autobahn freigegeben wird.

Marienfelde: Wegen einer Havarie im Bereich Großbeerenstraße/Friedenstraße/Lankwitzer Straße wurden einige Fahrstreifen gesperrt.

Mitte: Vorn ca. 12 bis 15 Uhr verläuft eine Demonstration vom Potsdamer Platz über Stresemannstraße, Hallesches Ufer, Möckernstraße und Bernburger Straße zur Dessauer Straße.

Wetter

Am Freitag wechselt sich die Sonne mit Wolken ab, und es bleibt weitgehend trocken.

>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<