Wetter und Verkehr

10 Tipps, was Sie am Montag in Berlin nicht verpassen dürfen

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Theater, Kabarett, Konzerte: Eine Auswahl inklusive Verkehr und Wetter für Montag, 06. Juli.


+++ 20 Uhr +++ Kabarett: „Im Namen der Raute“ auf der Bühne der Distel


„Im Namen der Raute“ nimmt mit Situationskomik und Wortwitz das Kanzlerinnenkabinett und das Berliner Polit-Personal auf die Schippe.

Distel, Friedrichstr. 101, Mitte, Tel. 204 47 04, Karten kosten 16–30 Euro

+++ 21 Uhr +++ Indiepop: Alden Penner spielt im Privatclub
Bekannt wurde Alden Penner als Sänger und Mitbegründer der Band The Unicorns, die nur 4 Jahre existierte und 2014 ein kurzes Comeback erlebte. Danach gründete der umtriebige Kanadier mit Brendan Reed von Arcade Fire die Band Clues. Jetzt ist Penner mit seinem Freund Michael Cera auf Europatournee, um seine neue EP mit dem Titel „Canada in Space“ vorzustellen. Neben den neuen Songs wird er ausgewählte Musikstücke aus seiner gesamten Karriere zum Besten geben.

Privatclub, Skalitzer Str. 85-86, Kruezberg, Tel. 61 10 13 13, Karten ab 11,50 Euro



+++ 19.30 Uhr +++ Jugendtheater: „So Lonely“ im Grips Podewil


Die erste Liebe eines 16-jährigen Jungen – das ist das Thema des mit dem deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichneten Romans „So Lonely“ des schwedischen Autors Per Nilsson. Regisseurin Franziska Steiof bringt die Geschichte auf die Bühne des Grips Podewil. Ihr geht es um die Frage, ob es nur die Bestätigung von außen ist, die das Leben lebenswert macht.


Grips Podewil, Klosterstr. 68, Mitte, Tel. 39 74 74 77, Karten 9–13 Euro


+++ 20 Uhr +++ Konzert: Tomasc Espanner mit seinem Ensemble Zigan-tzigan


Ein Abend mit feurigen Rhythmen erwartet das Publikum diesmal bei „Abendmusiken im Kerzenschein“. Der Geiger Tomasc Espanner und sein Gipsy-Ensemble Zigan-tzigan verbinden Musik aus Osteuropa und temperamentvollen Flamenco aus Andalusien. Bei ihrem Programm „Zauber der Zigeunermusik – Feuer des Flamenco“ sorgen Gitarre, Akkordeon, Kontrabass und Percussion für mitreißende Energie und einen ausgelassenen Abend auf dem Reformationsplatz.


St.-Nikolai-Kirche Spandau, Reformationsplatz, Spandau, Tel. 333 56 39, Eintritt frei

+++ 20 Uhr +++ Theater: Büchners „Woyzeck“ am Berliner Ensemble


Regisseur Leander Haußmann ­­inszeniert Georg Büchners „Woyzeck“ mit dem grandiosen Peter Miklusz als Hauptfigur.


Berliner Ensemble, Bertolt-Brecht-Platz 1, Mitte, Tel. 28 40 81 55, evtl. Restkarten



+++ 12 Uhr +++ Mode: Tag der offenen Tür – „Open Showrooms 2015“

Die internationale Kunsthochschule für Mode, Esmod Berlin, öffnet wie jedes Jahr ihre Ateliers und Studios. Modebegeisterte und zukünftige Anwärter für das Studium erhalten einen Überblick über die verschiedenen Studiengänge und können die jungen Modedesign-Studenten persönlich kennenlernen. Daneben wird die Abschlusskollektion der Design-Absolventen aus dem Studiengang „Modedesign“ ausgestellt. Anmeldung erbeten.


Esmod Berlin, Görlitzer Str. 51, Kruezberg, Tel.611 22 14, Eintritt frei



+++ 19.30 Uhr +++ Oper: Herbert Fritschs „Ohne Titel Nr. 1“ an der Volksbühne
Herbert Fritschs „Ohne Titel Nr. 1“ konzentriert sich auf das Wesen der Oper – das Übersteigerte in Geste und Ausdruck.


Volksbühne, Rosa-Luxemburg-Platz, Mitte, Tel. 24 06 57 77, Karten 12–36 Euro



+++ 20 Uhr +++ Tanz: Gastspiel aus Brasilien: „Movement for a Single Man“


Zwei bärtige Männer in khakifarbenen kurzen Hosen tanzen in nebligem Licht ein artistisches Duett auf der Bühne des AckerStadtPalasts. Jerônimo Bittencourt und Lucas Delfino bewegen sich nach der Choreografie „Movement for a Single Man“ – „Bewegung für einen einzelnen Mann“. Der britische Graffiti-Künstler Banksy und die Street-Art-Brüder Os Gêmeos waren Inspiration für den Regisseur Ricardo Galli, der den Tanz inszeniert.


AckerStadtPalast, Ackerstr. 169/170, Mitte, Tel. 441 00 09, Karten 8-13 Uhr



+++ 20 Uhr +++ Literatur: Lenz-Woche: „Der kastrierte Lehrmeister“
Büchners Erzählung „Lenz“ bereitete dem „dunklen Aufklärer“ Jacob Michael Reinhold Lenz (Abb.) die Aufnahme in den Literaturkanon. Bis heute ist der Autor Lenz ein Faszinosum. Nikolaus Müller-Schöll referiert zu Brechts „Hofmeister“-Bearbeitung „Der kastrierte Lehrmeister“.
Literaturforum im Brecht-Haus, Chausseestr. 125, Mitte, Tel. 282 20 03, 3–5 Euro



+++ 20.30 Uhr +++ Klassik: „Das Chopin Projekt“ mit Michael Abramovich


Der Piano Salon in Wedding ist nicht nur eine Werkstatt für historische Instrumente, sondern auch ein Ort für Konzerte. Der in Bukarest geborene Pianist und Dirigent Michael Abramovich ist sonst an der Komischen Oper tätig, spielt aber hier nun an zwei Abenden Frédéric Chopins Klavierwerk. Dazu gibt er eine Einführung zu dem polnischen Komponisten. Gespielt wird unter anderem das „Scherzo No. 2 b-Moll op. 31“. Reservierung erbeten.


Piano Salon, Christophori Uferstr. 8, Wedding, Tel. 0176/39 00 77 53, Eintritt frei

Verkehr

S5: Aufgrund einer Entgleisung in Hoppegarten ist der Zugverkehr der Linie S5 zwischen Hoppegarten und Fredersdorf unterbrochen. Die Reparaturarbeiten bis zur Freigabe der Strecke dauern voraussichtlich noch mehrere Tage an. Zwischen Mahlsdorf und Hoppegarten ist ein S-Bahn-Pendelverkehr im 20-Minuten-Takt eingerichtet. Zwischen Hoppegarten und Fredersdorf besteht Schienenersatzverkehr mit Bussen.

M1: Die Linie verkehrt nur in Richtung Rosenthal Nord. Für die Fahrten bis Schillerstraße besteht ab Hermann-Hesse-Straße/Waldstraße bis 1. August 2015 ein Ersatzverkehr mit Bussen.

U1: Die Linie verkehrt bis 20. November 2015 nur zwischen Uhlandstraße und Wittenbergplatz. Die Weiterfahrt kann mit der Linie U12 erfolgen.

U2: Die Linie verkehrt bis 20. November 2015 nur zwischen Pankow und Gleisdreieck. Die Weiterfahrt kann mit der Linie U12 erfolgen. Der U-Bahnhof Bülowstraße wird während der Bauarbeiten nicht bedient.

A100(Stadtring)/ehemalige A104 (Steglitz-Zubringer): Im Bereich der ehemaligen Autobahn A104 von der AS Mecklenburgische Straße bis zur Konstanzer Straße/Berliner Straße werden ab 9 Uhr Fahrbahninstandhaltungsarbeiten beginnen. In Fahrtrichtung Nord wird der Verkehr einstreifig geführt. Nach dem Abzweig zur A100 in Fahrtrichtung Wedding wird der Streckenabschnitt zur Konstanzer Straße/Berliner Straße gesperrt. Die Verbindung zur A100 bleibt jedoch bestehen. Eine Umleitungsstrecke ist ausgewiesen. AS Schmargendorf/Konstanzer Straße von der A100 Richtung Wedding ist ebenfalls gespert. Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt dauern bis 13. Juli.

Tiergarten: Zum Aufbau der Mercedes-Benz Fashion Week (7. bis 10. Juli) ist die Straße des 17. Juni bis Mittwoch, 15. Juli, ca. 22 Uhr, in beiden Richtungen zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Ebertstraße voll gesperrt. Auf den Umfahrungsstrecken kann es zu Staus kommen.

Wetter

In der Nacht ziehen immer wieder Wolken vorüber. Sie bringen zum Teil kräftige Regengüsse oder Gewitter. Am Montag überwiegen zunächst die Wolken, und es gibt noch Schauer oder Gewitter. Im Laufe des Tages wird es aber langsam freundlicher. Es wird bis zu 26 Grad warm.

>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<