Tipps und Termine

Zehn Tipps, was Sie am Mittwoch nicht verpassen sollten

Berlin hat jeden Tag Neues zu bieten. Eine Auswahl inklusive Verkehrsmeldungen und Wettervorhersage für Mittwoch, 1. Juli 2015.

"Lange Nacht der Ernährung" in der Markthalle Neun

"Lange Nacht der Ernährung" in der Markthalle Neun

Foto: Getty Images/ Sean Gallup

+++ 17.30 Uhr +++ Information: „Lange Nacht der Ernährung“ in der Markthalle Neun
Es geht um Nahrungsmittelproduktion und unsere Ernährung bei der Langen Nacht in der Markthalle Neun. Experten wie der Regisseur Valentin Thurn oder Küchenchef Alexander Francolino sprechen mit Politikern wie dem Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter über globale Zukunftsmodelle. Eine Food-Performance von Pepe Dayaw rundet das Programm ab. Für vegetarisch-vegane Kostproben sorgt Sternekoch Michael Hoffmann. Vorherige Anmeldung erwünscht.
• Markthalle Neun, Eisenbahnstr. 42/43, Kreuzberg, Tel. 22 75 94 06, Eintritt frei

+++ 18 Uhr +++ Festival: „Playground Israel“ im Theater an der Parkaue
Sieben Produktionen für junges Publikum sind im Rahmen des Festivals „Playground Israel“ zu erleben, darunter „Samir & Yonatan“.
• Theater an der Parkaue, Parkaue 29, Lichtenberg, Tel. 55 77 52 52, Karten 13 Euro

+++ 18 Uhr +++ Klassik: Roberto Prosseda - Werke von Felix Mendelssohn
Im Rahmen der Ausstellung „Die Mendelssohns in der Jägerstraße“ präsentiert der Pianist und Mendelssohn-Spezialist Roberto Prosseda Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy. Darunter zwei Uraufführungen: „Suite in G-Dur“ aus dem Jahre 1820 und „Kanon in fis-Moll“ von 1842. Pianist Andreas Kern tritt zudem als Gast auf. Die Ausstellung dokumentiert die Geschichte der Nachkommen Moses Mendelssohns und ihres Bankhauses.
• Mendelssohn-Remise, Jägerstr. 51, Mitte, Tel. 81 70 47 26, Eintritt frei

+++ 18.30 Uhr +++ Bühne: Zirkus für Rabauken - „Der Ping-Pong-Ball-Effekt“
Im Ambulatorium Theater auf dem RAW-Gelände gastiert der Zirkus Upsala, der erste „Zirkus für Rabauken“. Russische Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Verhältnissen zeigen hier, was in ihnen steckt. Bei ihrem neuen Stück: „Der Ping-Pong-Ball-Effekt“ wird ein Tischtennisball zum Mittelpunkt des Geschehens. Der Ball bestimmt den Rhythmus, zu dem die Zirkus-Artisten verblüffende Akrobatik-Tricks und Jonglagen vorführen.
• Ambulatorium Theater, Revaler Str. 99, Friedrichshain, Karten kosten 10 Euro


+++ 19.30 Uhr +++ Premiere: „Orfeo“ an der Staatsoper im Schiller Theater
Regisseurin Sasha Waltz inszeniert Monteverdis „Favola in Musica“ mit dem Originaltitel „L’Orfeo“ aus dem Jahre 1607 als choreografische Oper.
• Staatsoper, Bismarckstr. 110, Charlottenburg, Tel. 20 35 45 55, Karten kosten 30–86 Euro

+++ 20 Uhr +++ Klassik: „Mozarts Meisterwerke“ – Berliner Residenz Orchester
Die Werke Mozarts erfreuen aufgrund ihrer eingängigen Melodien und reinen Schönheit. „Die Zauberflöte“, „Die Entführung aus dem Serail“ oder „Cosi fan tutte“ gehören zu berühmtesten seiner 21 Opern. Darüber hinaus komponierte das Wunderkind und Genie noch unzählige Konzerte, Märsche und Lieder. Das Berliner Residenz Orchester spielt „Mozarts Meisterwerke“ in der einzigartigen Kulisse der Großen Orangerie. Mit Menü ab 18 Uhr.
• Schloss Charlottenburg – Große Orangerie, Spandauer Damm 22-24, Charlottenburg, Tel. 25 81 03 51 23, Karten ab 29 Euro

+++ 20 Uhr +++ Kabarett: Ingo Appelt bei den Wühlmäusen
In seinem Programm „Besser ... ist besser!“ versucht Ingo Appelt, der Mann mit dem spitzen Haarverlauf, neuerdings Männer zu erziehen.
• Wühlmäuse Pommernallee 2-4, Westend, Tel. 30 67 30 11, Karten kosten 24,50 Euro


+++ 20 Uhr +++ Jazz: Bobby McFerrin und Chick Corea
Zur Freude der Berliner Jazzkenner kommt der Pianist Chick Corea mit Vokalakrobat Bobby McFerrin (Foto) nach Berlin. Gesangskunst, Humor, Improvisationstalent: Für ihre „Together Again“-Tour bringen sie nun die Magie ihrer Festivalauftritte in internationale Konzertsäle.
• Philharmonie, Herbert-v.-Karajan-Str. 1, Tiergarten, Tel. 0800/633 66 20, ab 49 Euro

+++ 20.30 Uhr +++ Kulturfest: Konzert im Rahmen der „Nächte des Ramadan“
Der Ramadan ist der Fastenmonat der Muslime. Am Tag wird gefastet, in der Nacht wird gefeiert und gegessen. Das Kulturfest „Nächte des Ramadan“ lädt an verschiedenen Orten in Berlin die verschiedenen Kulturen der Hauptstadt zum gemeinsamen Austausch ein. Die Konzertreihe „Club Sessions“ präsentiert an diesem Abend eine Kollaboration dreier Musiker aus Berlin und Istanbul: Murat Ertel, Yuko Matsuyama und Schneider TM.
• Acud, Veteranenstr. 21, Mitte, Tel. 449 10 67, Infos: piranhakultur.de, Karten 12 Euro

+++ 21 Uhr +++ Singer-Songwriter: Steve von Till singt in der Jägerklause
„A Life Unto Itself“ heißt seine neue Platte, darauf zu finden sind atmosphärisch schöne Songs, die unter die Haut gehen. Steve von Till schlägt ergreifende, ruhige Töne an, die im Gegensatz stehen zu den Metal-Songs seiner Band Neurosis. Synthesizer, Streicher, Percussion und E-Gitarren erzeugen minimalistische Sounds, zusammen mit seiner charakteristischen Stimme.
• Jägerklause, Grünberger Str. 1, Friedrichshain, Tel. 61 10 13 13, ab 14 Euro

Verkehrsmelder

U-Bahn

U1: Verkehrt bis 20. November nur zw. Uhlandstraße und Wittenbergplatz.

U2: Verkehrt bis 20. November nur zwischen Pankow und Gleisdreieck. Weiterfahrt mit der U12 möglich.

U5: Bis 11. September zwischen Wuhletal und Tierpark unterbrochen. Ersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet.

Straßenbahn

Tram M1: Bis 6. Juli zwischen S+U-Bf. Pankow und Rosenthal Nord sowie zwischen S+U-Bf. Pankow und Nordend/Schillerstr. unterbrochen (SEV)

Tram 21: Wegen Sperrung der Karlshorster Str. zw. Marktstr. und S-Bahnhof Rummelsburg unterbrochen. Kein Ersatzverkehr. Die Unterbrechung dauert bis Januar 2016 an.

S-Bahn

S5: Aufgrund einer Entgleisung in Hoppegarten zwischen Hoppegarten und Fredersdorf unterbrochen. Die Freigabe der Strecke erfolgt voraussichtlich erst in einigen Tagen. Zw. Mahlsdorf und Hoppegarten ist ein S-Bahn-Pendelverkehr eingerichtet. SEV zw. Hoppegarten und Fredersdorf.

Staustellen

A100 (Abzweig Steglitz): Die Arbeiten im Bereich der AS Schildhornstraße gehen in ein neues Stadium. Die Sperrung der Anschlussstelle wird gegen Mittag aufgehoben. Bis Mitte November bleibt noch in beiden Richtungen jeweils der linke Fahrstreifen gesperrt. Tiergarten: Zum Aufbau der Mercedes Benz Fashion Week ist die Straße des 17. Juni bis zum 15. Juli, 22 Uhr, in beiden Richtungen zw. Yitzhak-Rabin-Str. und Ebertstr. gesperrt. Die Ebertstraße bleibt frei befahrbar.

Wetter

Am Mittwoch verwöhnt uns die Sonne. Nur selten tauchen lockere Wolkenfelder am Himmel auf. Es bleibt trocken. Die Temperaturen steigen auf 29 Grad.

>> Das Berlin-Wetter - immer aktuell <<