Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Dienstag in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Vier Autos nach Brandstiftung beschädigt: In Prenzlauer Berg sind in der Nacht zu Dienstag vier Autos durch Feuer und Hitze beschädigt worden. "Um 1.15 Uhr haben Passanten an der Scherenbergstraße einen brennenden Mercedes bemerkt", sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen. Durch das Feuer wurde der Wagen komplett zerstört, drei weitere Fahrzeuge wurden beschädigt. Menschen wurden nicht verletzt. Ein Brandkommissariat ermittelt nun wegen des Verdachts auf Brandstiftung.

Wasserrohrbruch in Friedrichshain: Die Feuerwehr ist in der Nacht zu Dienstag zu einem einem Wasserrohrbruch in Friedrichshain ausgerückt. An der Singerstraße Ecke Andreasstraße stand gegen 23.30 Uhr Augenzeugen zufolge bereits die gesamte Fahrbahn unter Wasser, teilweise bis zu 15 Zentimeter hoch. Fahrzeughalter und Mitarbeiter eines Abschleppdienstes brachten die Wagen aus der überfluteten Zone, dann begann die Absicherung. Der Kreuzungsbereich könnte für mehrere Tage gesperrt bleiben.

Polizei fasst Handtaschenräuber: In Moabit an der Calvinstraße hat ein Unbekannter am Montag einer 98-jährigen Frau die Handtasche entrissen. Der Trageriemen riss, sie wurde leicht verletzt und später ambulant behandelt. "Der Täter ist zunächst geflüchtet", sagte ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen. Passanten haben ihn verfolgt und parallel die Polizei alarmiert, ein Beamter konnte den Tatverdächtigen an der Melanchthonstraße schließlich festnehmen. Er ist erst 15 Jahre alt. Er befindet sich am Dienstagmorgen noch bei der Kriminalpolizei wegen Raubes. Nun wird entscheiden, ob er entlassen oder einem Richter vorgeführt wird.

Verbrannter Autofahrer noch nicht identifiziert: Ein Mann, der am Montag nach einem Unfall in seinem Auto verbrannte, ist noch nicht identifiziert worden. Das sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Potsdam. Der Mann war mit seinem Wagen im Landkreis Barnim von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Das Auto fing Feuer und brannte vollständig aus. Die Ursache des Unfalls ist ebenfalls noch unbekannt.

Verkehrsmelder

S-Bahn in Berlin-Hoppegarten entgleist - Schienenersatzverkehr: Ein Zug der Berliner S-Bahnlinie S5 ist in der Nacht zum Dienstag am Bahnhof Hoppegarten (Märkisch-Oderland) entgleist. Zwischen den Bahnhöfen Mahlsdorf und Fredersdorf werden deshalb Busse statt Bahnen eingesetzt, wie die S-Bahn Berlin mitteilte. Die Unfallursache ist laut Bundespolizei noch ungeklärt. Vier Wagen des Zuges seien aus den Gleisen gesprungen. Sie kippten aber nicht um, sondern standen schief im Gleisbett, so dass laut Bundespolizei keiner der Fahrgäste verletzt wurde. Die Bergungsarbeiten dauerten am frühen Morgen an.

Behinderungen

Mitte: Zum Aufbau der Mercedes-Benz Fashion Week (7. bis 10. Juli) ist die Straße des 17. Juni bis Mittwoch,

15. Juli, 22 Uhr, in beiden Richtungen zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Ebertstraße gesperrt. Die Ebertstraße bleibt weiterhin frei befahrbar.

Moabit: Wegen Bauarbeiten auf der Invalidenstraße in Höhe Hauptbahnhof ist jeweils von Montag bis Freitag von

9 bis 14 Uhr in beiden Richtungen nur ein Fahrstreifen frei. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Juli.

Wannsee: Auf der Potsdamer Chaussee beginnen am Vormittag Bauarbeiten zwischen der Bismarckstraße und dem Stahnsdorfer Damm. In Fahrtrichtung stadteinwärts steht bis voraussichtlich 4. August nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Wetter

Häufig scheint die Sonne, im Tagesverlauf ziehen aber auch zeitweise Wolkenfelder vorüber. Es bleibt weitgehend trocken. 22 bis 24 Grad werden erreicht. Der Wind weht schwach aus Nordwest. In der Nacht kühlt sich die Luft auf 14 bis 11 Grad ab. Morgen verwöhnt uns die Sonne. Nur selten tauchen lockere Wolkenfelder am Himmel auf. Es bleibt trocken. Die Temperaturen steigen auf 24 bis 26 Grad. Am Donnerstag heizt uns die Sommersonne wieder kräftig ein. Nur wenige Wolken spenden etwas Schatten.

>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<