Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Freitag in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Unfall an der Schillingbrücke: Ein Motorrollerfahrer stieß mit einem Transporter zusammen

Unfall an der Schillingbrücke: Ein Motorrollerfahrer stieß mit einem Transporter zusammen

Foto: Abix

Roller stößt mit Transporter zusammen: Kurz vor Mitternacht hat sich in Friedrichshain ein Unfall zwischen einem Roller und einem Kleintransporter an der Kreuzung Schillingbrücke/Holzmarktstraße ereignet. Der Fahrer des Zweirades musste von einem Notarzt behandelt werden und wurde dann ins Krankenhaus gebracht. Die Kreuzung gilt als Unfall-Schwerpunkt für Fahrrad- und Motorradfahrer.

Motorraddiebe festgenommen: Am frühen Freitagmorgen hat die Polizei in Mariendorf zwei Männer festgenommen. Sie hatten versucht, zwei Motorräder zu stehlen. Ein Anwohner hatte gegen 2 Uhr dem Polizeinotruf gemeldet, dass mehrere Personen an der Straße Alt-Mariendorf einen VW Sharan aufbrechen wollten. Zivilfahnder entdeckten die Verdächtigendann ganz in der Nähe. Sie beobachteten, dass ein Transporter vorfuhr und die Männer ein am Straßenrand geparktes Motorrad auf die Ladefläche wuchteten, auf dem sich bereits ein weiteres Fahrzeug befand. Als die Polizisten einschritten, fuhr der Fahrer des Transporters direkt auf die Beamten zu. Eine Polizisten musste zur Seite springen und verletzte sich dabei leicht. Mit offenen Türen raste der Mann davon, kam aber nicht weit: Er blieb in einer Sackgasse stehen. Nach kurzer Verfolgung konnten die Polizisten einen der Männer stellen, in der Nähe wurde dann noch ein zweiter Mann festgenommen. Beide wurden für ein Fachkommissariat eingeliefert. Die Kriminalpolizei fahndet nach zwei weiteren Komplizen.

Zwei Verletzte bei Schlägerei: Zwei junge Männer sind in der Nacht zu Freitag gegen 1 Uhr bei einer Schlägerei an der Warschauer Brücke in Friedrichshain verletzt worden. Zeugen alarmierten die Polizei, berichteten auch, dass einem der Beteiligten eine Bierflasche auf den Kopf geschlagen wurde. Danach soll der Mann für einen Moment regungslos am Boden gelegen haben. Als die Polizei eintraf, hatte sich die Lage bereits beruhigt. Ein Rettungswagen behandelte die zwei Verletzten. Die Polizei nahm Anzeigen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung auf.

Ladenbesitzerin bei Überfall mit Reizgas besprüht: Die Inhaberin eines asiatischen Lebensmittelmarktes ist in Kreuzberg überfallen und leicht verletzt worden. Vier Männer waren am Donnerstagabend in das Geschäft am Tempelhofer Ufer eingedrungen und hatten die 60-Jährige sofort mit Reizgas besprüht. Anschließend raubten sie eine unbekannte Summe Bargeld aus der Kasse und flüchteten, wie die Polizei mitteilte. Die 60-Jährige musste wegen einer Reizung an den Augen ärztlich behandelt werden.

Fußgänger bei Unfall schwer verletzt: In der vergangenen Nacht ist in Friedrichsfelde ein Fußgänger beim Überqueren der Fahrbahn von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Gegen 23.15 Uhr fuhr eine 30-Jährige mit ihrem Kia an der Straße Am Tierpark in Richtung Treskowallee. Nach ihrer Aussage rannte plötzlich ein Mann bei Rot an der Fußgängerampel über die Straße, um vermutlich noch die Straßenbahn an der Haltestelle U-Bahnhof Tierpark zu bekommen. Der anscheinend alkoholisierte 39-Jährige wurde von dem Auto erfasst und dabei schwer an Kopf und Beinen verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Straße Am Tierpark war während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme für zwei Stunden in Richtung Treskowallee gesperrt.

Holzkreuz an Kirche angezündet: Unbekannte haben in der vergangenen Nacht in Hellersdorf versucht, ein Holzkreuz an der Fassade einer Kirche in Brand zu stecken. Eine 47-jährige Anwohnerin bemerkte gegen 23.40 Uhr den Brand an dem Gebäude am Havelländer Ring und alarmierte Feuerwehr und Polizei. Die zuerst eintreffenden Polizisten konnten das Feuer löschen. Die weiteren Ermittlungen hat der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes übernommen.

Tankstelle ausgeraubt - Dieb flieht mit Pizza: In Hellersdorf ist in der vergangenen Nacht die Angestellte einer Tankstelle an der Stendaler Straße von einem unbekannten Mann bedroht und beraubt worden. Kurz nach 1 Uhr verließ die 35 Jahre alte Mitarbeiterin kurz den Verkaufsraum und wurde draußen vor der Tür eines Nebeneingangs von einem maskierten Mann mit einem Messer bedroht. Der Täter drängte sie zurück und forderte Geld und Zigaretten von ihr. Dann griff sich der Räuber noch mehrere Pizzen aus der Tiefkühltruhe und flüchtete mit seiner Beute in unbekannte Richtung. Die 35-Jährige blieb unverletzt.

Geldautomat gesprengt: Unbekannte haben den Geldautomaten einer Volksbank in Altdöbern (Oberspreewald-Lausitz) gesprengt. Durch die Explosion geriet das Gebäude in der Nacht zu Freitag in Brand und stürzte teilweise zusammen, wie die Polizei in Potsdam mitteilte. Die Löscharbeiten der Feuerwehr zogen sich über Stunden hin. Verletzt wurde nach ersten Angaben niemand. Unklar blieb, womit die Täter den Geldautomaten sprengten. Ob sie etwas erbeutet haben, muss ebenfalls noch geklärt werden. Der Fall erinnert an einen ähnlichen von Anfang Juni in Vehlefanz (Oberhavel). Auch dort war durch die Wucht der Explosion das Bankgebäude schwer beschädigt worden. Ob es einen Zusammenhang zwischen dieser Sprengung in Nord- und der aktuellen in Südbrandenburg gibt, ist ungeklärt. Seit Monaten werden in der Region immer wieder Geld- und Fahrscheinautomaten gesprengt.

Verkehrsmelder

Bus und Bahn

Tram M4; M13 und 12: Aufgrund von Bauarbeiten der BVG kommt es auf diesen Linien bis zum 25. Juni zu Streckenunterbrechungen. Ersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet. Die betroffenen Streckenabschnitte sind: M4: Zwischen Buschallee und Greifswalder Straße/Danziger Straße. M13: Zwischen Berliner Allee/Indira-Gandhi-Straße und Björnsonstraße. 12: Zwischen Pasedagplatz und Prenzlauer Allee/Ostseestraße.

U-Bahn U2: Die Linie verkehrt bis 20. November nur zwischen Pankow und Gleisdreieck. Die Weiterfahrt kann mit der Linie U12 erfolgen.

U-Bahn U6: Wegen Gleisbauarbeiten bis 27. Juni im Bereich Hallesches Tor ist die Linie zwischen Kochstraße und Platz der Luftbrücke sonntags bis donnerstags ab 22 Uhr bis Betriebsschluss unterbrochen. Ein Busersatzverkehr ist zwischen Stadtmitte und Platz der Luftbrücke eingerichtet.

Staustellen

Baustelle A 114: Wegen dringend notwendiger Asphaltarbeiten wird die A 114 (Pankow-Zubringer) in der Nacht von 21 Uhr bis 5 Uhr in Fahrtrichtung stadteinwärts gesperrt. Es gibt keine Umleitungsstrecke. Bitte weiträumig umfahren.

Staustelle Mitte/Tiergarten: Eine Demonstration mit mehreren hundert Teilnehmern startet ca. 19.30 Uhr am Brandenburger Tor. Der Zug führt über Straße des 17. Juni, Großer Stern, Hofjägerallee, Lennéstraße, Potsdamer Platz, Ebertstraße, Behrenstraße, Glinkastraße und Unter den Linden wieder zum Brandenburger Tor.

Sperrung Mitte/Tiergarten: Wegen nächtlicher Wartungsarbeiten im Tunnel Tiergarten Spreebogen zwischen 21 Uhr und 5 Uhr ist dieser in beiden Richtungen gesperrt.

Wetter

Oft überwiegen die Wolken, im Tagesverlauf kommt aber auch ab und zu die Sonne zum Vorschein. Stellenweise gibt es kurze Regenschauer. Die Temperaturen erreichen am Nachmittag Werte zwischen 20 und 23 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Nordwest. In der kommenden Nacht kühlt sich die Luft auf 15 bis 13 Grad ab.

>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<